METRO-Aktien fest: Osteuropäische Investoren wollen alle Stamm- und Vorzugsaktien kaufen

Der tschechische Milliardär Daniel Kretinsky hat einen weiteren Schritt zur Übernahme der Kontrolle bei der Düsseldorfer Großhandelskette METRO gemacht. Kretinsky habe die ihm bereits im September eingeräumte Möglichkeit zur Übernahme eines weiteren METRO-Aktienpaktes aus dem Besitz von Ceconomy genutzt, teilte der Elektronikhändler Ceconomy am Montag mit. Der Vollzug der Transaktion, durch die weitere 5,4 Prozent der METRO-Aktien in den Besitz von Kretinskys Firma EP Global-Commerce übergehen, werde für die kommenden Tage erwartet.

Im August 2018 war der Milliardär bei dem schwächelnden Großhändler METRO eingestiegen. Inzwischen hat sich EP über Aktienkäufe und Kaufoptionen den Zugriff auf mehr als 30 Prozent der Anteile gesichert. Am Freitagabend unterbreitete Kretinsky dann den METRO-Aktionären ein freiwilliges Übernahmeangebot. EP bietet für die Stammaktien der METRO AG 16,00 Euro und für die Vorzugsaktien 13,80 Euro.

Das Angebot liegt damit zwar deutlich über dem Kurs der METRO-Aktie vor dem Bekanntwerden des Kretinsky-Einstiegs, aber nur geringfügig über dem letzten Börsenkurs am Freitag. Der METRO-Konzern sprach am Sonntag denn auch von einer erheblichen Unterbewertung und riet seinen Aktionären zunächst von einem Verkauf ihrer Anteilsscheine ab. Auch die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) beurteilte das Übernahmeangebot als zu gering. Die Hoffnungen der Börse auf eine Nachbesserung des Angebots sind aber offenbar gering.

METRO-Großaktionär Haniel bekräftigte am Montag, sein verbliebenes Paket von 15,2 Prozent der METRO-Aktien im Rahmen des Übernahmeangebots an Kretinsky verkaufen zu wollen. Ein Unternehmenssprecher betonte, Haniel halte den Preis für "äußerst fair und angemessen" und unterstütze die Pläne von Kretinsky.

Der Milliardär plant nach eigenen Angaben die volle operative Kontrolle über die METRO zu übernehmen, um eine "klare Wachstumsstrategie" verfolgen zu können. Er macht sein Übernahmeangebot deshalb davon abhängig, dass er genügend Aktien angeboten bekommt, um einen Beherschungs- und Gewinnabführungsvertrag abzuschließen. Dazu sind 75 Prozent des auf der Hauptversammlung vertretenen Kapitals notwendig.

METRO betrieb im vorigen Herbst 771 Märkte in 26 Ländern - davon waren 103 Standorte in Deutschland. Das Unternehmen ringt unter anderem mit Problemen bei der Supermarktkette Real und zurückgehenden Umsätzen in Russland. Die METRO AG war 2017 aus der Aufspaltung der METRO Group hervorgegangen, der andere Teil ist Ceconomy als Holdinggesellschaft der Elektronikeinzelhändler Media Markt und Saturn.

Im letzten Quartal hatten Abschreibungen auf Real den Handelskonzern tief ins Minus gedrückt. METRO will die Supermarkttochter zwar loswerden und spricht exklusiv mit einem Konsortium um den Hamburger Immobilienkonzern Redos. Aber bis jetzt gibt es noch keinen Verkaufsvertrag. "Der Verkaufsprozess von Real läuft unbeeinflusst von den gegenwärtigen Entwicklungen planmäßig und geordnet weiter", betonte eine METRO-Sprecherin.

Das passiert mit der METRO-Aktie

Die METRO-Stammaktien, die im Index der mittelgroßen Werte MDAX notiert sind, sprangen zu Handelsbeginn bis auf 16,35 Euro hoch und waren damit so viel wert wie zuletzt im Februar 2018. Zu Handelsschluss stand noch ein Plus von 2,57 Prozent auf 15,95 Euro zu Buche. Die in keinem wichtigen Index gelisteten Vorzugsaktien behaupteten nach einem Anstieg bis auf 14,50 Euro einen Wertzuwachs von 9,23 Prozent auf 14,20 Euro. Damit notierten die beiden Papiere knapp beziehungsweise deutlich über dem Angebot von EP.

Der Xetra-Schlusskurs der Stammaktie lag am Freitag bei 15,55 Euro. METRO wies darauf hin, dass der Angebotspreis damit eine Prämie von ungefähr drei Prozent enthalte. Der Vorstand sei überzeugt, dass die Offerte "das Unternehmen erheblich unterbewertet und dessen Wertschöpfungsplan nicht reflektiert". Vorstand und Aufsichtsrat würden das Angebot sorgfältig bewerten und nach Vorlage der Unterlagen zu der Offerte ausführlich Stellung nehmen.

EP hat nach eigenen Angaben die "volle Unterstützung des Hauptaktionärs Haniel", der 15,2 Prozent hält. Großaktionäre sind außerdem die Meridian Stiftung (14,19 Prozent) und die Beisheim Holding (6,56 Prozent). Im Streubesitz befinden sich nach METRO-Angaben 46,76 Prozent.

Ein anderer Großaktionär, die Meridian-Stiftung, will einem Zeitungsbericht zufolge hingegen an ihrem Anteil festhalten. Der Stiftung sei der von Kretinsky vorgeschlagene Preis pro Aktie zu niedrig, berichtete die "Waz" am Montag auf ihrer Internetseite unter Berufung auf informierte Kreise. Die Meridian Stiftung der Duisburger Händlerfamilie Schmidt-Ruthenbeck wolle sich dem Vernehmen nach aber auch aus grundsätzlichen Erwägungen nicht vom Engagement bei der Metro trennen. Die Familie fühle sich dem Großhändler weiter verbunden, heiße es. Die Meridian Stiftung hält knapp 15 Prozent an dem Handelskonzern.

Ceconomy bestätigt: Verkauf von 9% an METRO abgeschlossen

Ceconomy hat bestätigt, dass der Verkauf des 9-prozentigen Anteils an der METRO, für den EP Global Commerce eine Kaufoption hatte, abgeschlossen wurde.

EPGC habe die Kaufoption für die verbleibenden 5,4 Prozent der Anteile, die im Juni fällig wurde, ausgeübt, teilte Ceconomy mit. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Der Vollzug der Transaktion werde für die kommenden Tage erwartet.

Mit der Veräußerung der Beteiligung stärke Ceconomy die Bilanz durch den Zufluss liquider Mittel weiter. Nach Abschluss der Transaktion wird Ceconomy weiterhin mit rund 1 Prozent an METRO beteiligt sein. Dieser verbleibende Anteil wird aus steuerlichen Gründen mindestens bis zum 30. September 2023 gehalten.

Kretinsky sagte zu seinen Absichten: "Wir schätzen das Engagement aller METRO-Mitarbeiter sehr. Sie haben bereits sehr große Veränderungen durchlaufen und leisten in diesen schwierigen Zeiten eine bemerkenswerte Arbeit. Sie verdienen jedoch die beste nachhaltige Strategie und werden von der Erholung und dem langfristigen Wachstum von METRO profitieren."

Der 43 Jahre alte Finanzinvestor Kretinsky hatte seine Engagements zuvor auf die Energie- und Industriebranche konzentriert. Er stammt aus einer gutbürgerlichen Familie - die Mutter war bis vor wenigen Jahren Verfassungsrichterin, der Vater Informatikprofessor.

>

GRÜNWALD/DÜSSELDORF (dpa-AFX) / Dow Jones

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 24.06.2019 · 19:52 Uhr
[0 Kommentare]

Finanznews

16.07. 19:45 | (01) Tesla-Großaktionär: Elon Musk sollte keine unerreichbaren Ziele via Twitter ...
16.07. 19:23 | (00) Uber-Aktie, Beyond Meat oder Pinterest? Bei diesen Börsenneulingen sieht Experte ...
16.07. 18:56 | (00) Dax rettet nur Teil seiner Gewinne ins Ziel
16.07. 18:53 | (00) Amazon-Aktie: Schafft Amazon bald nachhaltig den Sprung über die 1-Billion- ...
16.07. 18:11 | (00) Lagarde tritt wegen EZB-Nominierung als IWF-Chefin zurück
16.07. 17:11 | (00) Facebook: Libra keine Konkurrenz mit nationalen Währungen
16.07. 15:11 | (01) Umwelthilfe fordert Pfandsystem für Batterien in Deutschland
16.07. 15:02 | (00) MDAX Analyse per 16 Juli
16.07. 14:57 | (00) Deutschland ist Netto-Exporteur von Speiseeis
16.07. 14:54 | (00) Vodafone startet erstes kommerzielles 5G-Netz in Deutschland
16.07. 13:56 | (00) Verzögerte Boeing 737 Max-Auslieferung: Ryanair reagiert
16.07. 12:31 | (01) 90 Prozent der Haushalte beschäftigen Putzfrau schwarz
16.07. 10:49 | (00) Umfrage: Smartphone ist populärste Spiele-Plattform
16.07. 10:34 | (00) PayPal bringt Xoom nach Deutschland
16.07. 09:50 | (00) Greenpeace-Aktivisten besetzen weiter Dach von Amazon-Lager
16.07. 08:44 | (01) Steuereinnahmen durch Raucher im zweiten Quartal gesunken
16.07. 07:56 | (00) Studie: Etwas mehr weibliche Führungskräfte in Kommunen
16.07. 07:44 | (00) In Deutschland werden mehr Elektroautos verkauft als im Vorzeigeland Norwegen
16.07. 05:54 | (00) 2,9 Millionen Haushalte beschäftigen Putzhilfen schwarz
15.07. 23:48 | (00) Bayer will trotz reduzierten Glyphosat-Urteils Berufung
15.07. 22:41 | (00) Wall Street: Minigewinn zum Start der Berichtsaison
15.07. 19:50 | (00) Dax stabilisiert sich nach Verlustserie
15.07. 18:07 | (00) JPMorgan: Fed und Handelskrieg könnten Aktienmärkte Rekordpunkte kosten
15.07. 17:51 | (00) Carl Zeiss Meditec-Aktie gefragt: Starkes Ergebnis erwartet
15.07. 17:30 | (00) 1&1 Drillisch-Aktie: Dommermuth kauft
15.07. 15:09 | (00) Streik zu Amazons Aktionstag
15.07. 14:35 | (00) QIX Deutschland: Covestro glänzt mit 5,6% Dividende sowie ungewöhnlich niedriger ...
15.07. 13:58 | (00) Gericht zwingt Telekom zu Änderungen bei «StreamOn»
15.07. 13:05 | (00) Auf steigende Volatilität und eventuelle Rezessionsphasen vorbereitet sein
15.07. 11:28 | (03) Analyst: Eine einzige Aktie könnte den Gesamtmarkt zum Einsturz bringen
15.07. 11:07 | (02) Private Haushalte in der Summe so vermögend wie nie
15.07. 09:53 | (00) Greenpeace protestiert bei Amazon gegen Retouren-Vernichtung
15.07. 09:30 | (00) Deals der Insider bei Allgeier: Massive Käufe bei Allgeier-Aktie
15.07. 08:01 | (02) Elon Musk: Tesla-Fahrzeuge sind für Privatkunden bald zu teuer
15.07. 07:31 | (00) DAX Analyse für den 15 Juli
15.07. 07:02 | (02) Steve Wozniak rät: "Löscht Facebook"
15.07. 06:51 | (01) Kommunen verbieten zunehmend Glyphosat auf Pachtflächen
15.07. 03:43 | (00) Verdi ruft zu Streiks zu Amazons Aktionstag auf
14.07. 22:39 | (00) American Airlines streicht Boeing-737-Max-Flüge bis November
14.07. 12:05 | (00) Gewerkschaft: Autobahnraststätten wieder verstaatlichen
14.07. 10:47 | (00) Amazon will in Deutschland mehr als 2800 Stellen schaffen
14.07. 10:00 | (01) Milliardär greift nach METRO
14.07. 08:46 | (04) Berlin: Bußgeld wegen illegaler Ferienwohnungen
14.07. 08:44 | (00) Easyjet-Deutschland spürt keinen Klima-Effekt bei Buchungen
14.07. 08:00 | (00) Swiss Re: Börsengang von ReAssure-Aktie verschoben
13.07. 12:53 | (00) Amazon will Markenprodukte mit Seriennummer schützen
13.07. 11:53 | (00) Bericht: Datenschutz-Skandale kosten Facebook Milliarden
13.07. 10:00 | (00) BMW-Chef: Produktionschef Zipse gilt als Favorit
13.07. 08:43 | (10) Scheuer: Bahn preislich konkurrenzfähiger zum Fliegen machen
13.07. 08:29 | (00) Datenklau an Geldautomaten: Weniger Schaden durch «Skimming»
13.07. 08:00 | (00) Ökonomen-Barometer: Unterm Damoklesschwert
13.07. 08:00 | (00) Aurelius-Chef Markus: "Pipeline ist sehr gut gefüllt"
13.07. 07:51 | (03) Paketzustellung - Kunden sollen zeitgenau informiert werden
13.07. 06:41 | (00) Datenklau an deutschen Geldautomaten rückläufig
13.07. 04:39 | (00) Altmaier schlägt Fachkräfte-Allianz mit den USA vor
12.07. 23:18 | (05) Interne E-Mail geleakt: Tesla erhöht angeblich die Kapazitäten in der ...
12.07. 22:39 | (00) Bericht: Facebook vor Milliardenvergleich wegen Datenschutz
12.07. 22:03 | (00) Diese Aktien empfehlen Experten zu kaufen
12.07. 21:48 | (00) Daimler-Aktie gibt ab: Neue Gewinnwarnung veröffentlicht - Absatz sinkt im Juni
12.07. 20:42 | (00) Altmaier besucht US-Werk von Mercedes
12.07. 20:40 | (00) Warum Chinas Finanzelite nicht bei Goldman Sachs, JPMorgan und Co. arbeiten will
12.07. 19:32 | (00) EU vs. Schweizer Aktien: Schweizer Kapitalmarkt "gesichert und gestärkt"
12.07. 19:25 | (01) Erste deutsche Manager plädieren für CO2-Steuer
12.07. 19:05 | (00) Dax beendet schwache Woche kaum verändert
12.07. 17:53 | (00) Steinhoff kommt nicht aus der Krise: Weitere 356 Millionen Euro Verlust - Aktie ...
12.07. 16:16 | (00) Microsoft-Gründer Bill Gates deklariert Apple-Pionier Steve Jobs zum "Zauberer"
12.07. 15:58 | (00) Tesla-Chef Elon Musk telefoniert mit Bürgermeistern von Berlin und Hamburg
12.07. 15:24 | (00) Netflix-Aktie: Netflix muss sich auf neue Konkurrenz einstellen
12.07. 14:06 | (00) VW und Ford starten Allianz bei Elektro- und Roboterautos
12.07. 13:34 | (00) Canopy Growth-Aktie - Constellation Brands-CEO unzufrieden: Canopy Growth ...
12.07. 13:07 | (00) LVMH per 12 7
12.07. 13:06 | (00) Diesel und andere Sorgen: Daimler dämpft Erwartungen weiter
12.07. 12:54 | (01) Millionen-Förderung für Wanderschäfer zum Schutz vor Wölfen
12.07. 12:54 | (00) Substanzieller Jobabbau bei Deutscher Bank auch im Inland
12.07. 12:21 | (00) Studie zu Steueroasen: Großkonzerne meiden Bahamas & Co
12.07. 11:14 | (00) Deutsche Bank baut auch im Inland viele Stellen ab
12.07. 11:05 | (00) OECD: Deutschland braucht Reformen auf Arbeitsmarkt
12.07. 10:55 | (00) McAfee-Aktie: Kommt der erneute Börsengang?
12.07. 10:12 | (00) Kampf um die Vorherrschaft mit Amazon: Google kauft erneut zu
12.07. 10:09 | (00) Frankfurter Flughafen mit neuem Tagesrekord
12.07. 10:06 | (00) Ufo startet Urabstimmung bei Eurowings
12.07. 04:44 | (04) Trump fordert Bankenregulierung für Facebooks Kryptowährung
12.07. 03:39 | (00) Autohersteller VW und Ford bauen ihre Allianz aus
11.07. 20:08 | (01) Deutsche-Bank-Chef: Stellenabbau auch in Deutschland
11.07. 19:05 | (00) BMW-Chef geht: Das sind die möglichen Nachfolger
11.07. 18:36 | (00) Neue Favoriten: +22 Prozent in wenigen Tagen - jetzt noch einsteigen?
11.07. 18:22 | (02) Trump: Deutsche Bank und andere wollten Geschäfte mit mir machen
11.07. 18:22 | (00) Gewinnwarnungen trüben Börsenstimmung
11.07. 18:20 | (00) Tesla, Canopy, Uber, Beyond Meat & NVIDIA: Das haben diese Aktien gemeinsam
11.07. 17:56 | (00) Gerresheimer-Aktie klettert deutlich: Umsatz und Ergebnis im zweiten Quartal ...
11.07. 17:53 | (00) Fielmann-Aktien geben trotz Gewinn- und Umsatzplus deutlich ab
11.07. 17:15 | (00) Wirecard-Aktie: Unternehmen geht strategische Partnerschaften ein
11.07. 16:55 | (00) Studie:  Mobiles Bezahlen wird immer beliebter
11.07. 16:26 | (00) Tag der Entscheidung bei Steinhoff: Ist diese Personalie jetzt ein schlechtes ...
11.07. 14:43 | (00) Bankhaus in der Krise: Vorstandschef Sewing will "erheblichen Betrag" in ...
11.07. 11:52 | (00) Fluggastentschädigung auch bei Verspätung außerhalb der EU
11.07. 09:58 | (00) Noch keine Gefahr für Arbeitsmarkt trotz Industrieschwäche
11.07. 09:19 | (00) DOW Jones per 10 Juli
11.07. 09:15 | (00) Apple-Aktie: So viele Sell-Ratings gab es seit über 20 Jahren nicht
11.07. 07:38 | (00) Gericht urteilt über Entschädigungen bei Flugverspätungen
 
Diese Woche
16.07.2019(Heute)
15.07.2019(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News