Die Wolf-Gäng

Regie: Tim Trageser
Darsteller: Aaron Kissiov, Johanna Schraml, Arsseni Bultmann, Rick Kavanian
Laufzeit: 1min
FSK: ???
Genre: Familie, Fantasy (Deutschland)
Verleih: Sony Pictures Germany
Filmstart: 23. Januar 2020
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Vlad (Aaron Kissov) ist gerade mit seinem Vater Barnabas (Rick Kavanian) nach Crailsfelden gezogen und nun auch der Neue an der Penner-Akademie, eine der berühmtesten magischen Schulen der Welt. Crailsfelden ist ein fantastischer Ort, hier wimmelt es nur so von Feen, Hexen, Trollen und Zwergen. Mit Vlad und seinem Vater sind nun auch Vampire im Ort vertreten. Aber der kleine Vampir Vlad hat ein großes Problem: Er kann kein Blut sehen. Mit diesem ungewöhnlichen Umstand steht Vlad aber nicht allein da. Denn genau wie er, haben auch seine neuen Freunde Ängste. Die Fee Faye (Johanna Schraml) leidet unter Flugangst und Wolf, der Werwolf (Arsseni Bultmann), hat eine Tierhaarallergie. Somit ist Vlad in guter Gesellschaft. Gemeinsam kommt das ungewöhnliche Trio einer Verschwörung rund um dem Bürgermeister Louis Ziffer (Christian Berkel) und seiner Sekretärin Frau Circemeyer (Sonja Gerhardt) auf die Spur, die ganz Crailsfelden ins Unglück stürzen könnte.

Roland Rebers Todesrevue

Regie: Roland Reber
Darsteller: Eisi Gulp, Wolfram Kunkel, Mira Gittner, Marina Anna Eich
Laufzeit: 92min
FSK: ab 12 freigegeben
Genre: Komödie, Drama (Deutschland)
Verleih: WTP international GmbH
Filmstart: 23. Januar 2020
Bewertung: 8,5 (3 Kommentare, 2 Votes)
Bitterböse und schwarzhumorige Satire basierend auf einem Theaterstück, in der sich in verschiedenen Handlungssträngen die Leben der unterschiedlichsten Menschen kreuzen: Eine runierte Liebesbeziehung stimmt traurig, ein alter Mann will nicht mehr atmen und bittet verzweifelt um Sterbehilfe, in einer Talkshow werden die teilnehmenden Kandidaten wie bei einem Todeskult für ein bisschen Applaus dem Publikum geopfert, eine oberflächliche und selbstverliebte Tänzerin strebt stets und auch entgegen ihrer Gesundheit nach Selbstoptimierung, kann sich dem unausweichlichen Altern aber dennoch nicht entziehen, und ein Mensch mit Maske will um jeden Preis berühmt werden. Inmitten dieser Charaktere geht ein Leichenwagenfahrer (Eisi Gulp) unbeeindruckt seiner Arbeit nach und philosophiert frei von der Leber weg über das Leben und ganz besonders den Tod. Das zentrale Anliegen für ihn ist die Würde des Menschen.

Das Vorspiel

Regie: Ina Weisse
Darsteller: Nina Hoss, Simon Abkarian, Jens Albinus, Ilja Monti
Laufzeit: 99min
FSK: ab 12 freigegeben
Genre: cinema_original (Deutschland, Frankreich)
Verleih: Port au Prince Pictures GmbH
Filmstart: 23. Januar 2020
Bewertung: n/a (1 Kommentar, 0 Votes)
Im Gegensatz zu allen anderen Lehrern, setzt sich Anna (Nina Hoss) bei der alljährlichen Aufnahmeprüfung des Musikgymnasiums für Alexander (Ilja Monti) ein. Denn sie sieht eine große Begabung in ihm. Fortan begleitet Anna ihn mit viel Ehrgeiz und Zuneigung, um ihn so auf die Zwischenprüfung im kommenden Semester vorzubereiten. Sie will ihren Kollegen beweisen, dass sie mit Alexander ein gutes Gespür bewiesen hat. Das Nachsehen hat allerdings Annas 10-jähriger Sohn (Serafin Mishiev), der seine Mutter kaum noch zu Gesicht bekommt, weil die mehr Zeit mit ihrem neuen Schützling verbringt. Auch in Annas Ehe mit Philippe (Simon Abkarian) beginnt es zu kriseln. Sie entfernt sich mehr und mehr von ihrer eigenen Familie und beginnt eine Affäre mit ihrem Kollegen Christian (Jens Albinus), der ihr vorschlägt, einem Quintett beizutreten. Doch als sie bei einem Konzert auf der Bühne steht, versagen ihr die Nerven. Das ermuntert Anna noch viel mehr, denn was sie nicht schafft, soll für ihren begabten Schüler kein Problem sein. Als der Tag der Zwischenprüfung ansteht, kommt es jedoch zu einem folgenschweren Unglück...

Nachlass - Passagen

Original: Nachlass
Regie: Christoph Hübner
Darsteller: ?????
Laufzeit: 112min
FSK: ab 6 freigegeben
Genre: cinema_original (Deutschland)
Verleih: Film Kino Text
Filmstart: 23. Januar 2020
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Sieben Menschen setzen sich mit dem schweren Erbe und Vermächtnis ihrer Eltern und Großeltern auseinander. Einige entstammen aus einer Generation von NS-Tätern, andere aus einer Generation von Nazi-Opfern. Sie tragen die Schuld und Last auf ihren Schultern: Da ist zum Beispiel ein Chemiker, dessen Vater Polizeiführer bei den berüchtigten Einsatztruppen war, durch die tausende von Menschen rücksichtlos ermordet wurden, und eine Therapeutin, deren Vater ein SS-Mann mit hohem Dienstgrad war, sowie ihr jüdischer Kollege, dessen Großeltern von Nazis in den Konzentrationslagern ermordet wurden. Auch der Sohn der Therapeutin nähert sich der Familiengeschichte – aber aus filmischer Sicht und dadurch mit einer gewissen Distanz, während eine junge Israelin nach Deutschland reist und als Enkelin von Holocaust-Überlebenden nach dem „Warum“ sucht. Sie arbeitet als Guide in der Gedenkstätte „Topografie des Terrors“.

Viva The Underdogs - A Parkway Drive Film

Original: Viva the Underdogs
Regie: Allan Hardy
Darsteller: ?????
Laufzeit: 73min
FSK: ???
Genre: Dokumentation, Musik (Australien)
Verleih: 24 Bilder
Filmstart: 22. Januar 2020
Bewertung: n/a (1 Kommentar, 0 Votes)
In seinem Dokumentarfilm über die australische Heavy-Metal-Band „Parkway Drive“ zeigt der Filmemacher Allan Hardy die nun 15 Jahre andauernde Reise der Band auf. Angefangen bei den kleinen Surf-Jungs bis zu ihren Auftritten als Headliner auf den größten Musikfestivals der Welt. Während sie früher auf der Straße geschlafen haben oder sich auf die Suche nach den besten Surflocations des Landes begeben haben, entwickeln sie nun ihren Sound weiter, sind international auf Tour und setzen bei jeder neuen Albumveröffentlichung neue Maßstäbe in der Metal-Szene. Trotz des Mangels an Mainstream-Unterstützung lebt die Rockmusik dennoch weiter. Heavy-Music-Festivals auf der ganzen Welt sind noch immer ausverkauft, angeführt von lebenden Legenden wie Ozzy Osbourne, Slayer und AC/DC, die den Fans ein unvergessliches Live-Erlebnis bieten. Für ihre neueste Tour hat Parkway Drive alles daran gesetzt, ihren Fans die größte und explosivste Show zu bieten. „Viva The Underdogs“ ist angereichert mit persönlichen Aufnahmen der Band und bietet zusätzlich einen Blick hinter die Kulissen ihrer Live-Shows und Auftritte.
1
...
24
25
26
...
9732