Filmsuche

 
 

Nicht ohne Eltern

DVD / Blu-ray / iTunes :: IMDB (4,3)
Original: Momo
Regie: Sébastien Thiery, Vincent Lobelle
Darsteller: Christian Clavier, Catherine Frot, Sébastien Thiery
Laufzeit: 86min
FSK: ab 6 freigegeben
Genre: Komödie (Frankreich)
Verleih: Concorde Filmverleih GmbH
Filmstart: 21. Juni 2018
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Als Alain Prioux (Christian Clavier) eines Tages im Supermarkt auf einen seltsamen Typ namens Patrick (Sébastien Thiéry) trifft, wundert er sich zwar, richtig merkwürdig wird es aber erst, als dieser Mann plötzlich in dem Haus, in dem Alain bislang ein geruhsames Leben mit seiner Frau Laurence (Catherine Frot) führte, unter der Dusche steht und behauptet, ihr gemeinsamer Sohn zu sein. Zuerst tun Alain und Laurence diese Behauptung als Humbug ab – schließlich sind sie sehr, sehr sicher, keine Kinder gezeugt zu haben. Sie vermuten einen schlechten Scherz oder einen gewieften Betrüger, doch schnell stellt sich heraus, dass Patrick offenbar wirklich ihr Sohn ist. Als Laurence dann auch noch beginnt, das verlorene Kind in ihr Herz zu schließen, weiß Alain, dass die Zeit zum Handeln gekommen ist…

Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

DVD / Blu-ray :: IMDB (7,0)
Original: Gekijouban Fate/Stay Night: Heaven's Feel Part 1
Regie: Tomonori Sudô
Laufzeit: 120min
FSK: ab 16 freigegeben
Genre: Animation (Japan)
Verleih: Peppermint
Filmstart: 21. Juni 2018
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Shirou Emiya (Stimme im Original: Noriaki Sugiyama) ist ein junger Magier und der Adoptivsohn von Kiritsugu Emiya. Sein Ziel ist es, den letzten Wunsch seines verstorbenen Ziehvaters zu erfüllen und an der Schlacht um den Heiligen Gral teilzunehmen. Unterstützung erhält er von Sakura Matou, einem Mädchen, das in ihn verliebt ist. Sie bietet ihm einen Unterschlupf, als die Schlacht entbrennt. Bald greifen fremde Mächte in das Kriegsgeschehen ein und niemand weiß mehr so richtig, was eigentlich im Hintergrund passiert... Erster von drei geplanten „Fate/Stay Night: Heaven's Feel“-Verfilmungen, basierend auf der gleichnamigen Computerspielreihe.

Hereditary - Das Vermächtnis

DVD / Blu-ray / iTunes :: IMDB (7,4)
Original: Hereditary
Regie: Ari Aster
Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff
Laufzeit: 126min
FSK: ab 16 freigegeben
Genre: Horror, Drama (USA)
Verleih: Splendid Film GmbH
Filmstart: 14. Juni 2018
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Trotz einiger Tragödien in der Vergangenheit führt die Familie Graham, bestehend aus Mutter Annie (Toni Collette), ihrem Mann Steve (Gabriel Byrne) und ihren beiden gemeinsamen Kindern Peter (Alex Wolff) und Charlie (Milly Shapiro), ein recht beschauliches Leben in einem abgelegenen Haus am Waldrand. Annie ist Galeristin und baut für eine Ausstellung zu Hause aufwändige Miniaturmodelle, Peter schlägt sich mit den üblichen Teenagerproblemen rum und Charlie ist eine leicht schräge Außenseiterin. Doch als Annies Mutter Elen stirbt, das unangefochtene Familienoberhaupt, sehen sich die Grahams plötzlich mit reihenweise rätselhaften und unheimlichen Ereignissen konfrontiert. Nach und nach kommen sie einem grauenhaften Familiengeheimnis auf die Spur und müssen sich mit dem Schicksal auseinandersetzen, das ihnen ihre Ahnen hinterlassen haben…

Aus einem Jahr der Nichtereignisse

Regie: Ann Carolin Renninger, René Frölke
Darsteller: -
Laufzeit: 83min
FSK: ???
Genre: Dokumentation (Deutschland)
Verleih: Wolf Kino
Filmstart: 14. Juni 2018
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Die Filmemacher René Frölke und Ann Carolin Renniger porträtieren in ihrem Dokumentarfilm „Aus einem Jahr der Nichtereignisse“ einen alten Bauern: den neunzigjährigen Willi, der auf seinem Hof in Norddeutschland lebt, wo sich der Krimskrams in den Regal stapelt und das Fleisch in der Kühltruhe. Wir sehen, wie der alte Mann durch die Gegend schlurft, auf seinen Rollator gestützt und oft von einer Katze begleitet. Wir sehen den alten Mann in der Küche, wo er alleine seine Suppe löffelt. Willi erzählt von Früher, als er noch mehr Tiere auf dem Hof hatte, und vom Krieg, als er in Italien schwimmen ging, obwohl das verboten war. Heute braucht er für alles länger als damals, klar, denn sein Körper macht nicht mehr so richtig mit. Doch Willi ist mit sich im Reinen. Nach wie vor bekommt er Besuch und feiert seinen Geburtstag.

Lost in the Living

Regie: Robert Manson
Darsteller: Tadhg Murphy, Aylin Tezel, Ian Mc Farlane
Laufzeit: 76min
FSK: ab 12 freigegeben
Genre: Drama (Deutschland, Irland)
Verleih: UCM.One
Filmstart: 14. Juni 2018
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Ein junger Ire, Oisín (Tadhg Murphy), reist mit seiner Band ins verheißungsvolle Berlin, wo er Gigs geben, das Nachtleben auskosten und vor allem seinem problembehafteten Familienleben entkommen will. Denn sein Vater ist gegangen und seine Mutter ist tot. In den engen Clubs der Hauptstadt spielt die Gruppe schrammelige Rockkonzerte und Oisín lernt die Berlinerin Sabine (Aylin Tezel) kennen, eine sympathische junge Frau. Man verabredet sich, sie zeigt ihm die besten Plätze in der Stadt abseits der Anlaufstellen für Touristen. Gemeinsam driften die beiden durch die Gegend, tagsüber und nachts, genießen unbeschwerte Stunden – und kommen sich näher. Währenddessen aber verliert Oisíns Kapelle langsam die Geduld mit dem abwesenden Bandkollegen. Und verdammt: Die süße Sabine hat einen Freund…
1
...
26
27
28
...
9508
 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙