Berater kosten Regierung im ersten Halbjahr 186 Millionen

Externe Berater
Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat im ersten Halbjahr mindestens 186,1 Millionen Euro für externe Berater ausgegeben. Spitzenreiter bei den Investitionen in Expertise von außen sind das Innenministerium mit 79,8 Millionen Euro und das Finanzministerium mit 48,2 Millionen Euro. Dahinter folgen das Gesundheitsministerium mit 16,3 Millionen und das Verkehrsressort mit 16,0 Millionen. Das […] mehr (09)

Zuzug aus dem Osten: Elche werden vermehrt wieder in Deutschland sesshaft

Es begann im Jahr 2008: In der Nähe von Görlitz wurde damals ein männlicher Elch gesichtet, der den Kosenamen »Knutschi« erhielt. Das Tier war nicht aus dem Wildtierpark ausgebrochen, sondern es handelte sich um einen eingewanderten Jungbullen, der sich vor Ort niederließ. Er blieb kein Einzelfall, mittlerweile hat der Riesenhirsch einige Gesellschaft bekommen. Von Malene Thyssen (User <a href=“https: […] mehr (07)

In Deutschland wird es windig, kühl und nass

Oderbruch
Offenbach (dpa) - Das Wetter der nächsten Tage wird ungemütlich. In der kommenden Woche liegen die Höchstwerte meist nur noch zwischen 9 und 15 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag in Offenbach mitteilte. Die Tiefdruckgebiete bringen nicht nur kühleres, sondern auch windiges und nasses Wetter nach Deutschland. An der Nordsee und im Bergland können Sturmböen mit bis zu 80 Stundenkilometern […] mehr (05)
 
Freistaat Mittelpunkt

Freistaat Mittelpunkt

In seinem Dokumentarfilm beschäftigt sich der Filmemacher Kai Ehlers mit Ernst Otto Karl Grassmé. Von den Nationalsozialisten als schizophren diagnostiziert, wurde er interniert und zwangssterilisiert, um so die Verbreitung einer vermeintlichen Erbkrankheit zu verhindern. 1939 wurde er schließlich entlassen, bevor die Aktion T4, das [...] (00)
 

Heute

So. 25. Okt
max. 17°
min. 10°
6.2h
0.0 mm
18 km/h

Morgen

Mo. 26. Okt
max. 16°
min. 11°
0.6h
0.4 mm
11 km/h

Übermorgen

Di. 27. Okt
max. 13°
min.
1.0h
0.0 mm
14 km/h

Berlin

Das Wetter der nächsten Tage wird ungemütlich. In der kommenden Woche liegen die Höchstwerte meist nur noch zwischen 9 und 15 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag in Offenbach mitteilte.

Die Tiefdruckgebiete bringen nicht nur kühleres, sondern auch windiges und nasses Wetter nach Deutschland. An der Nordsee und im Bergland können Sturmböen mit bis zu 80 Stundenkilometern übers Land fegen.

Am Alpenrand müsse man sich zu Beginn der neuen Woche auf länger anhaltenden Regen einstellen. Die Schneefallgrenze sinke in der Nacht zum Dienstag bis auf 1200 Meter. Erst im Laufe des Dienstags ziehen Schnee und Regen wieder ab.  ... mehr

 
Oktober 2020
MDMDFSS
28 29 30 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 01
02 03 04 05 06 07 08
 
Keine Termine für heute.
Neuen Termin eintragen
Mo
26.10
Di
27.10
Mi
28.10
Do
29.10
 
 
kostenlos anmelden und Geld verdienen

Einigung bei Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst

Einigung bei Tarifverhandlungen
Potsdam (dpa) - Die rund 2,3 Millionen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen […] (22)

Samu Haber ist an Corona erkrankt

Samu Haber
(BANG) - Samu Haber wurde positiv auf Corona getestet. Der 44-jährige Musiker musste sich vor einem […] (03)
 
 
Als User kannst du die Widgets auf dieser Seite frei anordnen. Es stehen noch zahlreiche Module zur Verfügung. Bookmarks, eBay, Powerlinks, Notizen, Freunde, ...