Bankenkredit oder Privatkredit? Welche Lösung ist besser?

Foto: pixabay / CC0 Creative Commons

Wer ein Darlehen benötigt, weiß, dass es nicht immer ganz einfach ist, dieses zu erhalten. Vor allem dann nicht, wenn es Einträge bei der Schufa gibt. Die Zinsen können ins unermessliche steigen und schon rückt der Kredit in weite Ferne. Dann bleibt oft nur die Möglichkeit eines Privatkredites. Doch auch hier gibt es kein Geld umsonst. Natürlich sollte sich jeder zuerst darum bemühen, deutsche Darlehensfirmen zu finden und zu schauen, welche Konditionen hier angeboten werden. Diese können dann mit einem Privatkreditgeber vergleichen werden. So kann sich jeder Kreditnehmen ein Bild der Konditionen machen und überlegen, wo er ein Darlehen aufnimmt. Dabei wird aber beim Privatkredit auch zwischen verschiedenen Möglichkeiten unterscheiden. Zum einen kann man ein Privatdarlehen bei einer Filialbank vor Ort aufnehmen oder bei einem Online-Kreditgeber. Zum anderen kann man sich bei einer Privatperson Geld leihen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Privatkredit und einem Bankenkredit?

Ein Privatkredit wird in der Regel von Privatleuten, also Freunden und Bekannten vergeben. Diese heißen auch Peer-to-Peer Kredite. Diese haben den Vorteil, dass die Zinsen oft günstiger sind. Neben Kreditvergleichen existieren auch spezielle Plattformen, die nur Kredite von Privatpersonen anbieten. Wer sich über diese erkundigen möchte, findet bei erfahrungenscout.de eine Vielzahl an Erfahrungen von Nutzern zu Darlehen und weiteren Bankgeschäften sowie zu den Unternehmen selbst.

Ein Bankenkredit wird, wie der Name schon sagt, von einer Bank vergeben. Diese verlangt oftmals zahlreiche Sicherheiten und wer einen Eintrag bei der Schufa hat, hat oft das Nachsehen. Denn durch einen solchen Eintrag werden nicht nur die Zinsen höher, sondern es besteht auch die Möglichkeit, dass der Darlehensantrag abgelehnt wird. Somit bleibt Personen mit einem Eintrag bei der Schufa oft nur die Möglichkeit eines Privatkredites. Doch auch dieser kann natürlich vom Kreditgeber abgelehnt werden.

Risiken eines Privatdarlehens

Ein Privatkredit birgt natürlich auch einige Risiken und Nachteile. Dabei sind nicht nur die Zinsen höher als bei der Bank, sondern oft fällt auch die Kreditsumme geringer aus. Denn eines sollte man wissen. Die Kreditgeber auf den Plattformen wie auxmoney möchten in eine Geldanlage mit der bestmöglichen Rendite investieren. Weiterhin kommt es häufig vor, dass deutlich mehr Sicherheiten von einem privaten Investor verlangt werden als von einer Bank. Denn auch der Kreditgeber möchte sein Geld zurückerhalten.

Risiken eines Bankenkredits

Das größte Risiko beim Banken- wie auch beim Privatkredit ist, dass man in Zahlungsverzug gerät und die Schulden nicht tilgen kann. Dann ist es nicht selten, dass ein neuer Kredit aufgenommen wird, um den laufenden zu abzuzahlen. Doch auch hier kann es zu Problemen kommen. Insbesondere dann, wenn die Zinsen aufgrund der Bonität um ein Vielfaches steigen. Weiterhin versuchen Bankmitarbeiter oftmals einen höheren Kredit zu „verkaufen“, was dann wiederum zu einer Überschuldung führen kann. Auch Versicherungen werden sehr gerne bei Abschluss eines Darlehens verkauft, was ebenfalls zusätzliche Kosten verursacht. Leider muss man hier sagen, dass man bei Krediten bei der Bank immer genau prüfen und sich auf keinen Fall weitere Produkte aufschwätzen lassen sollte.

Fazit

Ein Bankenkredit ist im Grunde immer die bessere Lösung. Sollte dies nicht möglich sein, da ein Eintrag der Schufa vorliegt, bleibt oft nur der Privatkredit. Hier ist es besonders wichtig, sich an seriöse Plattformen zu wenden und die Konditionen genau zu prüfen. Denn die Zinsen sind höher und der Kreditbetrag niedriger. Deshalb sollte nicht auf Biegen und Brechen ein Kredit bei einem privaten Investor abgeschlossen werden, sondern vielleicht besteht auch die Möglichkeit, dass Freunde oder die Familie aushilft.

Finanzen / Kredite
08.12.2021 · 10:36 Uhr
[0 Kommentare]
Anzeige
 
Afghanische Ortskräfte: Kaum Verfolgungs-Fälle bekannt
Berlin (dpa) - Ein halbes Jahr nach dem Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan haben sich […] (11)
sixx setzt Mysterious Mermaids nahtlos fort
Derzeit ist die zweite Staffel der US-Serie zu sehen, die im Original Siren heißt. Einst war die US-Serie […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News