News
 

Bauboom auf dem Land: Das sind die Gefahren für Bauherren

Immobilienblase auf dem Land: Bauherren zieht es an den StadtrandGroßansicht

Nicht nur in Großstädten werden eifrig neue Häuser und Wohnungen gebaut, auch auf dem Land gibt es vielerorts einen regelrechten Bauboom. Doch während in den Ballungszentren eine ausreichende Nachfrage herrscht, wird in ländlichen Regionen zum Teil viel zu viel gebaut. Wer ein Haus bauen will, sollte daher genau darauf achten, ob der Standort zukunftsfähig ist.

In manchen Gegenden in Deutschland werden deutlich mehr neue Wohnungen und Häuser gebaut, als auf Grundlage der Bevölkerungsentwicklung sinnvoll ist. Das geht aus einer aktuellen Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) hervor. Demnach werden neue Immobilien errichtet, obwohl es einen Leerstand am Ort gibt und der Bedarf an Wohnraum eigentlich gedeckt ist.

Das deutlichste Beispiel ist der Landkreis Waldeck-Frankenberg. Fast 200 Wohnungen wurden dort in den Jahren 2011 bis 2015 gebaut. Gebraucht wurden hingegen nur sieben. Der tatsächliche Bedarf wurde somit um 2.764 Prozent übertroffen. Gerade für private Hausbauer kann sich eine solche Differenz zwischen Notwendigkeit und Bauvolumen langfristig zum Problem entwickeln.

Bauboom auf dem Land: Das sind die Folgen für Hausbesitzer

Bauland ist im ländlichen Bereich oft sehr günstig. Da verwundert es nicht, dass hier viel selbstgenutztes Wohneigentum entsteht. Dafür werden zum Teil lange Fahrtwege von und zur Arbeit in Kauf genommen. Ebenso verhält es sich mit Einkaufsmöglichkeiten und Einrichtungen wie Arztpraxen oder der Post. Diese Lage kann sich noch verschlimmern, wenn Nachbarn später wegziehen und keine Käufer für ihre Häuser oder Wohnungen finden. Denn in diesem Fall schließen aufgrund der fehlenden Kundschaft die noch vorhandenen Geschäfte, Ärzte ziehen sich zurück.

Darüber hinaus besteht laut der Experten vom IW eine weitere Gefahr: Die Ortschaften werden zersiedelt. Das heißt, statt sich beispielsweise im Dorfkern anzusiedeln, bauen Familien und Paare lieber außerhalb des Zentrums ein eigenes Haus. Das hat die Zerstörung und Aufteilung von Landschaften zur Folge, verstärkt aber darüber hinaus noch den sinkenden Wert der Immobilien und die schlechte Versorgungssituation vor Ort.

Darauf sollten Bauherren bei der Standortwahl achten

Menschen, die von den eigenen vier Wänden träumen, sollten genau überlegen, ob sie sich entweder ein eigenes Haus bauen wollen oder ein vorhandenes kaufen und welcher Standort für beide Varianten empfehlenswert ist. Dazu ist es wichtig, sich mit den Bevölkerungsprognosen vor Ort auseinanderzusetzen und sich unter anderem folgende Fragen zu stellen:

  • Leidet die Region ohnehin schon durch Landflucht?
  • Welche Ortschaften in der Zielregion ziehen voraussichtlich in Zukunft noch aufgrund ansässiger Unternehmen Menschen an?
  • Wie verhält es sich bereits jetzt mit Leerstand?

Die Beantwortung dieser Fragen kann potentielle Hauskäufer oder -bauer bei ihrer Entscheidung helfen. In jedem Fall ist es empfehlenswert, bei der Suche nach einem geeigneten Standort nicht außer Acht zu lassen, ob sich dort unter Umständen später ein Käufer für das geplante Haus finden würde.

Der richtige Standort für das Eigenheim: Investition in die Zukunft

Im Zweifelsfall ist es ratsam, etwas mehr Geld für das Eigenheim auszugeben und sich dafür in einer Gegend anzusiedeln, die nicht akut von Entvölkerung bedroht ist. Mitunter lassen sich die anfallenden Mehrkosten durch die Wahl einer günstigen Baufinanzierung ausgleichen. Die Stiftung Warentest stellt beispielsweise immer wieder in ihren Untersuchungen fest, dass sich abhängig von der Art der Finanzierung und Höhe des Kaufpreises Zinsunterschiede im fünfstelligen Eurobereich ergeben können. Daher ist es von Vorteil, im Vorfeld eines Immobilienkaufs oder Bauvorhabens die verschiedenen Konditionen genau miteinander zu vergleichen.

Service: Sie suchen nach einer günstigen Baufinanzierung, um sich Ihren Traum vom Eigenheim zu verwirklichen? Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an und erfahren Sie, wie Sie Zinsen sparen können.

IW sieht Kommunen in der Pflicht

Zwar können zukünftige Hausbesitzer die neue IW-Studie als Hinweis darauf sehen, wie wichtig die Standortwahl für das Eigenheim ist. Das Institut sieht aber nicht nur die Bauherren in der Pflicht. Vielmehr appellieren die Experten an betroffene Kommunen, kein neues Bauland mehr auszuschreiben und gegebenenfalls alte Gebäude abreißen zu lassen. Zudem muss Geld in die Stadtzentren investiert werden. Nur so lassen sich die Ortschaften wieder attraktiver gestalten.

Baufinanzierung
[finanzen.de] · 19.06.2017 · 11:00 Uhr
[0 Kommentare]
Archivierte Finanznews
 

Finanznews

23.11. 16:01 | (00) Siemens-Chef erinnert Schulz an eigene Verantwortung
23.11. 15:12 | (01) Zeitplan für BER gerät weiter unter Druck
23.11. 09:02 | (00) Deutsche Wirtschaft wächst in den Sommermonaten kräftig
23.11. 08:17 | (02) Siemens-Beschäftigte protestieren gegen Einschnitte
23.11. 07:24 | (00) Im Familienkrach bei Aldi Nord naht die Stunde der Wahrheit
23.11. 04:29 | (00) Aufschwung gewinnt an Tempo: Bundesamt legt Details vor
23.11. 02:29 | (00) Autokorso gegen Stellenabbau bei Siemens
22.11. 22:58 | (00) Aktien New York Schluss: Dow im Minus
22.11. 22:27 | (00) BGH:  Paypal-Käuferschutz nicht endgültig
22.11. 22:26 | (00) Nach BGH-Entscheidung: Wie sicher ist der Kunde noch?
22.11. 18:46 | (00) Eurokurs bringt Dax wieder unter Druck
22.11. 15:51 | (00) BGH:  Klagen trotz Paypal-Käuferschutzes möglich
22.11. 07:57 | (00) IG Metall droht mit Nein zur Stahlfusion von Thyssenkrupp
22.11. 06:55 | (00) Führer von Dieselloks sollen spritsparender fahren
22.11. 01:28 | (01) Uber verschwieg Diebstahl der Daten von Millionen Kunden
21.11. 23:23 | (00) Dow kehrt in New York zurück auf Rekordkurs
21.11. 19:06 | (00) Erholung im Dax nimmt Tempo auf
21.11. 18:17 | (00) Drei Tage im falschen Hotel - Gast muss entschädigt werden
21.11. 16:39 | (01) SPD-Chef Schulz attackiert Siemens
21.11. 16:10 | (00) DIW-Chef: Brauchen Regierung mit Zielen und Visionen
21.11. 14:58 | (00) Bewährungsstrafen in Zinswetten-Prozess
21.11. 12:55 | (00) Schulz und Nahles treffen Siemens-Beschäftigte
21.11. 06:17 | (00) Verdi droht Amazon mit Streiks im Weihnachtsgeschäft
21.11. 01:33 | (00) Sturz vor Einstieg ins Flugzeug - BGH prüft Klage
20.11. 23:09 | (04) Deutschland geht bei Vergabe von EU-Behörden leer aus
20.11. 22:52 | (00) Anleger bleiben zuversichtlich
20.11. 19:54 | (01) Paris wird neuer Sitz von EU-Bankenaufsicht
20.11. 18:54 | (01) EU-Arzneimittelagentur zieht nach Amsterdam
20.11. 17:00 | (00) Anklage fordert Haftstrafen für Schlecker und seine Kinder
20.11. 16:59 | (01) Anklage fordert Haftstrafen für Anton Schlecker
20.11. 16:57 | (00) Bonn verliert in Wahl um Sitz der EU-Arzneimittelagentur
20.11. 16:53 | (00) Siemens-Mitarbeiter protestieren gegen Stellenabbau
20.11. 10:55 | (00) Anklage fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
20.11. 05:56 | (01) Air-Berlin-Insolvenz: Arbeitsagentur erwartet 4000 Meldungen
20.11. 04:17 | (00) IG Metall in NRW plant Widerstand gegen Siemens-Pläne
20.11. 04:03 | (00) Ankläger und Verteidiger plädieren im Prozess gegen Schlecker
20.11. 03:40 | (00) Entscheidung über künftigen Standort von EU-Behörden
19.11. 21:44 | (00) IG Metall droht Siemens mit Streik
19.11. 21:05 | (00) ProSiebenSat.1-Chef Ebeling verlässt den Konzern
19.11. 19:30 | (00) ProSiebenSat.1-Chef Ebeling verlässt den Konzern Ende Februar
19.11. 17:48 | (01) London will Regeln für Tests mit selbstfahrenden Autos lockern
19.11. 13:44 | (00) Strom bleibt 2018 teuer
19.11. 06:53 | (15) Strom bleibt 2018 teuer - kaum Entlastung für Verbraucher
18.11. 20:40 | (02) Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen
18.11. 18:16 | (10) Post bei Rabattzahlungen für Millionen Briefe betrogen
17.11. 23:51 | (16) US-Einzelhändler wollen Teslas Elektro-Lastwagen testen
17.11. 22:49 | (00) Wall Street schwächer
17.11. 19:44 | (09) Nächster BER-Eröffnungstermin wird im Dezember genannt
17.11. 17:08 | (00) Sparkassenpräsident Fahrenschon tritt zurück
17.11. 14:20 | (03) Kreise: VW will bis 2022 gut 70 Milliarden Euro investieren
17.11. 12:51 | (04) Rund 1300 Siemens-Mitarbeiter protestieren in Berlin
17.11. 11:19 | (01) Betriebsratschefin fordert Umdenken vom Siemens-Management
17.11. 10:29 | (05) Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor
17.11. 07:47 | (00) ILO:  Abschaffung schwerer Kinderarbeit nicht erreicht
17.11. 07:44 | (00) Tesla stellt Elektro-Lastwagen und neuen Sportwagen vor
17.11. 07:38 | (00) Eurokurs steigt über 1,18 US-Dollar
17.11. 06:52 | (07) Siemens-Beschäftigte für ihre Arbeitsplätze kämpfen
17.11. 05:53 | (00) Probleme für deutsche Unternehmen in China nehmen zu
17.11. 03:54 | (00) Siemens-Beschäftigte wollen Stellenabbau nicht hinnehmen
16.11. 23:33 | (00) «Tiefschlag für die Mitarbeiter»
16.11. 22:42 | (00) Wall Street begibt sich auf Erholungskurs
16.11. 16:23 | (00) Siemens will fast 7000 Jobs streichen und Werke schließen
16.11. 16:06 | (00) Siemens will weltweit 6900 Jobs streichen
16.11. 16:01 | (00) Siemens plant Werksschließungen in Görlitz und Leipzig
16.11. 14:53 | (00) Dax wieder über 13 000 Punkte
16.11. 10:08 | (00) Boom auf dem Arbeitsmarkt hält an: Rekord bei Erwerbstätigen
16.11. 07:09 | (00) Bericht: Volkswagen plant zweite Schicht in Dresden
16.11. 04:45 | (00) Siemens-Führung informiert über Einschnitte
15.11. 22:56 | (00) Wall Street: Weitere Verluste - Anleger scheuen das Risiko
15.11. 20:48 | (00) Streit um Arbeitszeit prägt Auftakt der Tarifverhandlungen
15.11. 18:23 | (00) Dax fällt den fünften Börsentag in Folge
15.11. 17:42 | (02) Gericht: DWD darf Wetter-App nicht kostenlos anbieten
15.11. 14:46 | (06) Airbus fädelt in Dubai Rekordauftrag über 430 Flugzeuge ein
15.11. 14:00 | (00) Streit um Online-Matratze geht zum EuGH
15.11. 13:56 | (00) Amnesty:  Auch deutsche Autokonzerne zu lax bei Kinderarbeit
15.11. 13:26 | (00) Razzia in VW-Chefetage - verdienen Betriebsräte zu viel?
15.11. 10:15 | (00) Volkswagen: Betriebsratsvergütung entspricht den Vorgaben
15.11. 04:46 | (01) BGH:  Widerrufsrecht beim Matratzen-Kauf im Internet
15.11. 03:46 | (00) Tarifparteien ringen um neue Regeln für die Arbeitszeit
14.11. 22:50 | (00) US-Indizes legen wieder den Rückwärtsgang ein
14.11. 20:18 | (00) Führungskrise im Sparkassenverband steuert auf Lösung zu
14.11. 18:33 | (00) Steigender Eurokurs bremst Dax aus
14.11. 15:43 | (01) Nach Air-Berlin-Pleite steigen Flugpreise in den Himmel
14.11. 15:00 | (00) Wirtschaft wächst unerwartet kräftig
14.11. 13:39 | (00) Chancen und Risiken für die Konjunktur
14.11. 11:35 | (00) Deutsche Wirtschaft unter Volldampf
14.11. 09:01 | (00) Verbraucherpreise steigen langsamer
14.11. 08:04 | (00) Deutsche Wirtschaft wächst im dritten Quartal um 0,8 Prozent
14.11. 03:09 | (01) Firmen scheuen wegen Bürokratie Investitionen im Inland
13.11. 23:49 | (00) Staatsanwalt in Missouri ermittelt gegen Google
13.11. 22:52 | (00) Knappe Gewinne - Dow beendet kurze Durststrecke
13.11. 18:57 | (00) Dax-Korrektur hält an - 13 000 Punkte im Blick
13.11. 16:13 | (04) CO2-Klage gegen RWE: Etappensieg für peruanischen Bauern
13.11. 09:32 | (00) Was genau sind Binäre Optionen?
13.11. 00:05 | (03) Lufthansa kündigt 1000 neue innerdeutsche Flüge pro Monat an
12.11. 14:54 | (01) Sparkassenpräsident soll bis Dienstag zurücktreten
12.11. 12:50 | (03) Bericht: Sparkassenpräsident wegen Steueraffäre vor dem Aus
12.11. 05:59 | (13) Stromkunden wechseln häufiger Versorger und Tarif
12.11. 02:31 | (00) Mehr als 400 000 Besucher bei Landtechnikmesse Agritechnica erwartet
11.11. 07:56 | (01) Chinas Onlinehändler am «Singles Day» mit neuen Rekorden
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.11.2017(Heute)
22.11.2017(Gestern)
21.11.2017(Di)
20.11.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen