Bundestag beschließt Klimagesetze: Was sich ändert

Berlin (dpa) - So schnell arbeitet die Koalition selten. Vor nicht einmal zwei Monaten beschlossen Klimakabinett und Spitzen von CDU, CSU und SPD die Eckpunkte des Klimaschutzprogramms 2030, jetzt wird der Bundestag bereits einem großen Teil der für die Umsetzung notwendigen Gesetze zustimmen.

Opposition und Fachverbände fluchten, weil sie so wenig Zeit hatten, die Entwürfe anzuschauen und zu kommentieren. Kritik gab und gibt es auch inhaltlich reichlich.

Dock die Koalition bleibt dabei: Das Klimapaket, mit dem Deutschland seine Klimaschutz-Ziele sicher erreichen soll, wollen Union und SPD größtenteils noch in diesem Jahr über alle Hürden hieven. Nach dem Bundestagsbeschluss bleibt noch eine: Der Bundesrat, also die Länder. Vor allem die Grünen in ihren neun Landesregierungen, aber auch andere Länder haben Wünsche angemeldet.

Letztlich brauchen nur bestimmte Änderungen bei der Steuer die Zustimmung des Bundesrats, die anderen Gesetze kann die Kammer nur aufhalten. Es ist aber denkbar, dass am Klimapaket an der ein oder anderen Stelle noch geschraubt wird. Das wird sich Ende November und im Dezember zeigen.

Aber zunächst zu den Beschlüssen von diesem Freitag: Im Grundsatz haben Union und SPD die Gesetze so gelassen, wie sie von der Bundesregierung vorgelegt wurden. Kein Wunder, denn auch die Fraktionen hatten schon ein halbes Jahr um die Details gefeilscht. Gesetze zum Kohleausstieg, zur Windkraft und zu Ölheizungen werden erst noch kommen. Aber was diesen Freitag im Parlament beschlossen wird, betrifft eigentlich jeden in Deutschland. Ein Überblick:

CO2-PREIS FÜRS HEIZEN UND DEN VERKEHR: Ab 2021 müssen Unternehmen, die Diesel und Benzin, Heizöl und Erdgas in Deutschland in Verkehr bringen, Verschmutzungsrechte nachweisen für die Menge Treibhausgase, die daraus entsteht. Der CO2-Preis soll fossile Heiz- und Kraftstoffe verteuern, damit Bürger und Industrie klimafreundliche Technologien kaufen und entwickeln.

2021 kostet das die wohl mehr als 4000 betroffenen Unternehmen erst mal nur 10 Euro pro Tonne CO2, der Preis steigt bis 2025 nach und nach auf 35 Euro. Ab 2026 sollen ein Stück weit Angebot und Nachfrage den Preis bestimmen, aber zunächst mit einer Obergrenze von 60 Euro. 35 Euro pro Tonne würde zum Beispiel bedeuten, dass Diesel und Heizöl um etwa 11 Cent pro Liter teurer würden, Benzin um nicht ganz 10 Cent. Den Einstieg von 10 Euro kritisieren Fachleute als zu gering, er habe gar keine Lenkungswirkung.

FLIEGEN VERTEUERN: Die Steuern auf Flugtickets steigen zum April 2020. Fliegen ist besonders klimaschädlich. Die Luftverkehrsteuer für Flüge im Inland und in EU-Staaten wird um mehr als 5 Euro auf 13,03 Euro pro Ticket, für längere Flüge bis 6000 Kilometer um knapp 10 Euro auf 33,01 Euro angehoben. Bei noch weiteren Flügen sollen 59,43 Euro fällig werden, etwa 18 Euro mehr als bislang. Airlines schlagen diese Steuer wohl zumindest teilweise auf die Flugpreise auf.

PENDLER ENTLASTEN: Um auszugleichen, dass Diesel und Benzin über den CO2-Preis teurer werden, steigt die Pendlerpauschale für längere Strecken für fünf Jahre. Vom 21. Kilometer an dürfen Pendler statt 30 dann 35 Cent pro Kilometer pro Arbeitstag von den zu versteuernden Einkünften abziehen, aber nur für die einfache Entfernung. Wer wenig verdient und keine Steuern zahlt, kann über eine Mobilitätsprämie das Geld aufs Konto überwiesen bekommen.

GEBÄUDESANIERUNG: Wer in seiner Eigentumswohnung oder in seinem Haus Wände, Decken oder Dach dämmt, Fenster, Türen, Lüftungen oder Heizung erneuert oder digitale Anlagen zum Energiesparen einbaut, soll ab 2020 über drei Jahre steuerlich gefördert werden. Die Immobilie muss dafür älter als zehn Jahre sein, die Fördermöglichkeit soll zunächst auch zehn Jahre bestehen. Vorgesehen ist, dass 20 Prozent der Kosten und maximal insgesamt 40.000 Euro je Haus oder Wohnung über drei Jahre verteilt von der Steuerschuld abgezogen werden können.

WINDKRAFT: Über die Möglichkeit, mehr Grundsteuer zu verlangen, sollen Gemeinden stärker von Windkraftanlagen profitieren. Das soll die Akzeptanz für die Windräder bei Anwohnern erhöhen.

KLIMASCHUTZGESETZ: Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) feiert es als das «Herzstück» der Klimabeschlüsse. Darin wird für die einzelnen Bereiche wie Verkehr, Landwirtschaft oder Gebäude festgelegt, wie viel CO2 sie in welchem Jahr ausstoßen dürfen. Wenn ein Bereich die Vorgaben reißt, muss der zuständige Minister ein Sofortprogramm vorlegen, die Bundesregierung muss nachsteuern. Oder, wie Schulze es sagt: «Mit dem Klimaschutzgesetz wird jedes Ministerium zum Klimaschutzministerium.»

Klima / Bundesregierung / Energie / Kabinett / Pendeln / Fliegen / Opposition / Deutschland
15.11.2019 · 10:08 Uhr
[0 Kommentare]

Top-Themen

21.05. 22:06 | (01) US-Börsen lassen nach - Goldpreis und Euro schwächer
21.05. 21:58 | (05) Trump: USA steigen aus "Open-Skies"-Vertrag aus
21.05. 21:58 | (15) CSU: Mit Steuersenkungen und Investitionen aus Corona-Krise
21.05. 20:48 | (09) USA ziehen sich aus Abkommen zur Luftüberwachung zurück
21.05. 20:30 | (25) DFL-Geschäftsführer verteidigt Wiederanpfiff von Bundesliga-Saison
21.05. 20:29 | (28) Zahl der Corona-Toten in Deutschland nun bei über 8170
21.05. 19:42 | (33) Corona-Verschwörungstheorien weltweit oft nur Randphänomen
21.05. 18:38 | (03) EU-Binnenmarktkommissar begrüßt Corona-Plan von Merkel und Macron
21.05. 18:32 | (09) Björn Höcke warnt vor Spaltung der AfD
21.05. 18:22 | (05) Allensbach: SPD und FDP verlieren
21.05. 18:07 | (17) Umfrage: Mehrheit besorgt um Wirtschaft wegen Coronakrise
21.05. 18:00 | (05) Peking plant eigenes Sicherheitsgesetz für Hongkong
21.05. 17:53 | (15) Maske, Abstand, Bollerwagen - Vatertag in Corona-Zeiten
21.05. 17:46 | (02) DAX im Minus - Fresenius-Aktie lässt deutlich nach
21.05. 17:28 | (17) Staatsministerin verteidigt Plan für höheren Rundfunkbeitrag
21.05. 16:47 | (06) Ungarn schließt umstrittene Transitlager für Asylbewerber
21.05. 16:30 | (04) Gewerkschaft UFO will Beschäftigungssicherung bei Lufthansa
21.05. 15:59 | (09) Giffey: Kitas und Schulen rasch wieder für alle öffnen
21.05. 15:04 | (07) Weiterer Corona-Fall bei Zweitligist Dynamo Dresden
21.05. 14:21 | (07) Reul kündigt hartes Durchgreifen in Duisburg-Marxloh an
21.05. 14:13 | (34) Koalition startet Anlauf für weitere Tabak-Werbeverbote
21.05. 14:05 | (03) Grünen-Fraktionschef fordert Nachbesserungen bei Lufthansa-Deal
21.05. 13:56 | (05) Tief «Gudrun» bringt Regen und kühlere Temperaturen
21.05. 13:44 | (13) Mehr als fünf Millionen Corona-Infektionen weltweit
21.05. 13:35 | (07) Mehr als 80 Tote bei Zyklon in Indien und Bangladesch
21.05. 13:13 | (10) Ernährungsministerin lobt Einigung auf geplantes Tabakwerbeverbot
21.05. 13:03 | (02) Pleitewelle durch Corona: Niebler fordert schnelle Reaktion
21.05. 12:43 | (03) DAX am Mittag im Plus - Lufthansa im Aufwind
21.05. 12:22 | (06) FDP sieht Einstieg des Staates bei Lufthansa kritisch
21.05. 12:15 | (11) Lufthansa-Deal: Linken-Fraktionschef Bartsch übt scharfe Kritik
21.05. 12:02 | (06) Fast jede vierte Tafel in Deutschland geschlossen
21.05. 11:37 | (09) Union begrüßt Einigung zur Lufthansa-Rettung
21.05. 11:28 | (18) WWF: Tropenwald-Zerstörung mehr als verdoppelt
21.05. 11:19 | (00) Während Corona: Zyklon "Amphan" trifft Indien und Bangladesch
21.05. 10:14 | (68) Michael Kretschmer: Corona-Demonstranten ernst nehmen
21.05. 10:13 | (07) Pflegebeauftragter: Besuchsräume mit Infektionsschutz als Standard
21.05. 10:03 | (03) SPD-Chefin Esken fordert weitere Verbesserungen für Familien
21.05. 09:54 | (00) DAX im Feiertagshandel schwach - Lufthansa sehr gefragt
21.05. 09:43 | (09) Regionale Unterschiede bei Armutsrisiko für Arbeitslose
21.05. 08:50 | (13) Alle Städte und Landkreise unter "50er-Obergrenze"
21.05. 08:32 | (03) SAP-Chef Klein warnt vor Rückkehr zu alten Gewohnheiten
21.05. 08:24 | (14) SAP-Chef Klein verteidigt Corona-App
21.05. 08:12 | (40) Sachsens Ministerpräsident will Erhöhung der Rundfunkgebühren
21.05. 07:38 | (08) EU-Wirtschaftskommissar kündigt Solvenz-Hilfen für Unternehmen an
21.05. 07:19 | (04) "Ende Gelände": Polizei-Gewerkschaft kritisiert Verfassungsschutz
21.05. 05:38 | (03) Karliczek warnt vor «Überbietungswettbewerb» bei Öffnungen
21.05. 05:00 | (06) Tourismusbeauftragter bei Sommerurlaub in Europa optimistisch
21.05. 05:00 | (06) Industrieverbände stellen "Green Deal" von EU infrage
21.05. 05:00 | (04) Meuthen sieht im Fall Kalbitz breite Parteimehrheit hinter sich
21.05. 05:00 | (01) Karliczek mahnt zur Vorsicht bei Schul- und Kitaöffnungen
21.05. 05:00 | (03) Stadtwerke und Verdi fordern Nachbesserung am Kohleausstiegsgesetz
21.05. 05:00 | (09) Wahlrechtsreform: FDP ruft Union und SPD zu Abstimmungsfreigabe auf
21.05. 05:00 | (04) Entwicklungsminister ruft zu Verteidigung der Pressefreiheit auf
21.05. 05:00 | (02) Bartsch kündigt Gespräch mit umstrittenem Linksfraktionsvize an
21.05. 05:00 | (02) SPD-Chefin verlangt weitere Verbesserungen für Familien
21.05. 04:44 | (07) Ende von US-Einreisestopp aus Europa nicht absehbar
21.05. 01:00 | (03) ILO bemängelt deutschen Umgang mit Missständen in Fleischindustrie
21.05. 01:00 | (05) Kretschmer: Corona-Demonstranten ernst nehmen
21.05. 00:00 | (01) Maas rechnet mit Einigung über EU-Aufbauprogramm
21.05. 00:00 | (09) Kretschmer dringt auf neue Abwrackprämie für Pkw
21.05. 00:00 | (02) Sachsens Ministerpräsident verlangt Verschärfung des NetzDG
21.05. 00:00 | (01) Maas fürchtet Vereinnahmung von Corona-Demos durch Extremisten
20.05. 22:06 | (02) US-Börsen legen zu - Goldpreis und Euro im Aufwind
20.05. 22:02 | (03) Bericht: Staat beteiligt sich mit neun Milliarden Euro an Lufthansa
20.05. 21:57 | (14) Trump erwägt G7-Gipfel doch als reales Treffen
20.05. 21:31 | (08) Proteste in Spanien nach Verlängerung des Notstands
20.05. 20:56 | (12) Kita-Träger in NRW fürchten Personalengpässe
20.05. 20:55 | (01) Starker Wirbelsturm trifft auf Indien und Bangladesch
20.05. 20:15 | (02) Mehr als 176.400 Corona-Nachweise in Deutschland
20.05. 19:48 | (13) Länder pochen auf Einhaltung von Corona-Regeln am Vatertag
20.05. 19:36 | (02) Merkel plädiert für Stärkung des internationalen Handelssystems
20.05. 18:52 | (10) «Führerscheinkönig» muss über 4 Jahre ins Gefängnis
20.05. 18:48 | (29) Abbas erklärt Aus für Abkommen mit Israel und USA
20.05. 18:32 | (21) Staat weitet Lohnersatz für Eltern wegen Kita-Notbetrieb aus
20.05. 18:30 | (01) Lottozahlen vom Mittwoch (20.05.2020)
20.05. 18:11 | (08) Waldkraiburger Täter plante Anschläge auf Moscheen
20.05. 18:08 | (04) "Spiegel": Bundesregierung einigt sich auf Lufthansa-Rettung
20.05. 17:51 | (11) Europa soll grüner werden: Artenschutz und gute Lebensmittel
20.05. 17:48 | (00) DAX legt zu - Fresenius mit Kurssprung
20.05. 17:47 | (03) Kontroverse um linke Verfassungsrichterin
20.05. 17:32 | (05) AfD-Chef Meuthen sieht Partei im Machtkampf hinter sich
20.05. 17:19 | (09) IG Metall plädiert für Staatseinstieg bei deutscher Stahlfusion
20.05. 16:54 | (12) CDU-Agrarpolitiker: Verbot von Werkverträgen gefährdet Tierhaltung
20.05. 16:53 | (01) Bericht: Verhaltene Nachfrage nach Lohnfortzahlung für Eltern
20.05. 16:33 | (22) Klöckner: Fleisch darf weder "Luxusgut" noch "Ramschware" sein
20.05. 16:17 | (01) EU-Verbrauchervertrauen im Mai leicht gestiegen
20.05. 16:03 | (05) Stickoxid-Filter entschärft Heilbronner Luft: So lassen sich Fahrverbote in ...
20.05. 15:57 | (02) Müller: Schließung von Wildtiermärkten in Asien und Afrika
20.05. 15:45 | (00) GBA: Übernahme der Ermittlungen wegen Anschlagsserie in Waldkraiburg
20.05. 15:33 | (07) Manuel Neuer verlängert bis 2023 beim FC Bayern München
20.05. 15:25 | (03) Manuel Neuer verlängert beim FC Bayern bis 2023
20.05. 15:15 | (01) Anschlagsserie mit vielen Toten erschüttert Afghanistan
20.05. 14:35 | (09) Verbraucherschützer: Konsumenten akzeptieren höhere Fleischpreise
20.05. 14:17 | (05) Corona-Proteste: Innenministerium sieht noch keine rechte Dominanz
20.05. 13:26 | (11) Green Airlines: Diese beiden Gründer wollen Deutschlands erste Öko-Fluglinie ...
20.05. 13:22 | (06) 770.000 deutsche Kunden von Hackerangriff auf Easyjet betroffen
20.05. 13:13 | (01) Wahlen in Burundi trotz Covid-19
20.05. 12:54 | (03) Pisa-Chef warnt vor Folgen von Kita- und Schulschließungen
20.05. 12:50 | (04) Sommerlicher Vatertag vor wechselhaftem Wochenende
20.05. 12:43 | (06) Bundeskabinett beschließt strenge Regelungen für Fleischindustrie
12
3
4
...
72
 

Streit über Kosten für geplantes Konjunkturprogramm

Achim Post
Berlin (dpa) - In der schwarz-roten Koalition verschärft sich der Streit darüber, wie teuer das geplante […] (05)

VALORANT der First-Person-Shooter erscheint am 2. Juni

Riot Games gibt heute bekannt, dass der mit Spannung erwartete taktische First-Person-Shooter VALORANT […] (00)
 
 
Diese Woche
25.05.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News