Künstliche Intelligenz – Verändert sie die Zukunft von Gaming?

Foto: Unsplash

Immer öfter hören wir in den Medien über die Fortschritte im Bereich der künstlichen Intelligenz. Computer übernehmen Arbeitsschritte, die lange Zeit von Menschen ausgeführt werden mussten und unser Smartphone wird immer intelligenter. All das passiert dank der künstlichen Intelligenz. Auch im Bereich der Computer- und Konsolenspiele ist die KI schon längst eingezogen. Steuerte sie lange Zeit einfach nur die Gegner in Spielen, hat sie heute eine weitaus wichtigere Rolle eingenommen. Jetzt soll sie die Welt des Gaming sogar komplett revolutionieren.

Der unschlagbare Gegenspieler

Bereits vor vielen Jahren wurden erste Schachcomputer entwickelt, welche die stärksten Schachspieler der Welt besiegen konnten. Heute ist diese KI jedoch überholt. Kann der Algorithmus Alpha Zero etwa noch mehr? Der von DeepMind entwickelte Algorithmus kann bereits in vier Stunden so viel über das Spiel lernen, dass er sowohl Mensch als auch Maschine überbietet. Anders als bei dem Schachcomputer, dessen Analyseverhalten über Jahre bestimmt und programmiert wurde, lernt der Algorithmus alles was er braucht selbst. Dazu spielt er zufällige Züge gegen sich selbst und lernt dabei, welche Auswirkungen sie haben. Wer ein Computerspiel gegen klassische Gegner spielt, der ist schon seit vielen Jahren mit einer KI konfrontiert. Diese ist mit Absicht jedoch nicht so ausgeklügelt, sollen Spieler schließlich die Möglichkeit haben, sie zu besiegen. Im Spiel Dark Souls erlaubte man sich jedoch den Schwierigkeitsgrad durch eine starke KI zu erhöhen. Diese kann die Züge von Spielern vorhersagen und darauf umso schneller reagieren, weshalb das Game als enorme Herausforderung gesehen wird.

KI verändert Spielerfahrung

Nicht nur der klassische Gegner ist von der KI gesteuert. Auch in anderen Spielgenres kann die Technologie einen großen Unterschied machen. Online-Casinos sind ein Bereich, der sich in rasanter Geschwindigkeit weiterentwickelt. Hier wird jede Menge Zeit und Geld in den Fortschritt neuer Technologien gesteckt. Kann KI das Casino-Erlebnis verbessern? In Zukunft können zum Beispiel beim Pokerspielen gegen die Maschine die Gesichtsregungen der Spieler von Bedeutung sein, denn die KI soll Spieler genauso lesen lernen, wie es ein Gegenspieler schafft. Auch realistische Mitspieler und Croupiers könnten ein weiterer Schritt in die Zukunft sein. Mittlerweile beginnt man sogar erste Schritte zu gehen, um die KI als Spieleentwickler zu etablieren. Eine KI namens Angelina soll bereits vollständige Spiele herstellen, die im Internet gespielt werden können. Zwar sind diese qualitativ noch nicht sehr hochwertig, die Entwicklung ist aber auch erst im Anfangsstadium. Auch im grafischen Bereich stehen spannende Veränderungen an. Sogenannte GANs können nämlich aus Datenbanken mit riesigen Mengen an Fotos eigene Bilder erstellen, die von echten Fotos kaum zu unterscheiden sind. Dabei entstehen vor allem Portrait, die fotorealistisch wirken. Auch an der Erstellung von Videos wird bereits tatkräftig geforscht, was das Spielerlebnis deutlich verändern könnte.

Die Zukunft von Gaming wird mit Sicherheit stark auf dem Einsatz von neuen KIs basieren. Dadurch werden generische Abläufe immer individueller und die Erlebnisse realistischer. Anders als bei den ersten Schachcomputern können die heutigen Algorithmen aus der eigenen Erfahrung lernen und sich dabei selbst verbessern. Ob sie damit irgendwann unschlagbar werden, bleibt abzuwarten. Die Zukunft hat einiges zu bieten.

Gaming / KI
17.07.2019 · 13:24 Uhr
[0 Kommentare]