Demonstranten in Hongkong trotzen den Warnungen aus Peking

Protest in Hongkong
Foto: Kin Cheung/AP
Prodemokratische Demonstranten während eines Protestmarschs in Hongkong. 

Hongkong (dpa) - Allen Warnungen aus Peking zum Trotz gehen in Hongkong wieder Zehntausende Anhänger der Demokratiebewegung auf die Straße.

An einem friedlichen Protestmarsch in der ehemaligen britischen Kolonie, die heute zu China gehört, beteiligten sich nach Schätzungen mindestens 50.000 Menschen. Anschließend gab es kleinere Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Polizei. Die befürchteten Krawalle blieben zunächst jedoch aus.

Mit warnenden Kommentaren und Bildern von Truppenbewegungen nahe Hongkong hatte die chinesische Zentralregierung in den vergangenen Tagen eine massive Drohkulisse aufgebaut. International gibt es Sorgen, dass dies zur blutigen Niederschlagung der Proteste wie 1989 in Peking führen könnte. Als Sonderverwaltungszone genießt Hongkong bislang eine verhältnismäßig große Autonomie.

An diesem Sonntag will die Protestbewegung noch mehr Menschen auf die Straße bringen. Zu einer Kundgebung in der Innenstadt werden Hunderttausende erwartet. Die Demonstrationen dauern nun schon mehr als zweieinhalb Monate. Die Kritik richtete sich anfangs gegen die prochinesische Stadtregierung unter Regierungschefin Carrie Lam, inzwischen aber auch gegen Peking direkt. Aus der Menge wurden auch Rufe nach Unabhängigkeit laut.

An dem kilometerlangen Marsch beteiligten sich vor allem jüngere Leute. Der Großteil der Demonstranten war unter 30 Jahre alt. Viele waren schwarz gekleidet und hatten Atemschutzmasken im Gesicht - zum Schutz gegen Tränengas, aber auch, um nicht erkannt zu werden. In der Menge marschierten allerdings auch Familien mit Kinderwagen mit. Wieder waren auch Fahnen der USA und Taiwans zu sehen, was für China eine besondere Provokation ist.

Aus Angst vor Krawallen blieben viele Geschäfte entlang der Route geschlossen. Der Marsch verlief jedoch friedlich. Anschließend zogen mehrere Hundert maskierte Demonstranten vor ein Polizeirevier. Von einer Überführung wurden Mülltonnen auf die Polizei geworfen. Die Situation eskalierte aber nicht. In einem Park versammelten sich auch Tausende Gegendemonstranten. Dort wurde die chinesische Flagge geschwungen und die Nationalhymne gesungen.

Von der Demonstration am Sonntag wird Aufschluss erwartet, wie groß der Rückhalt für die Protestbewegung in der Bevölkerung noch ist. Auf dem bisherigen Höhepunkt gingen in der 7,5-Millionen-Einwohner-Stadt etwa zwei Millionen Menschen auf die Straße. Inzwischen sind es deutlich weniger. Nun hoffen die Veranstalter vom Bündnis Civil Human Rights Front wieder auf Hunderttausende Teilnehmer.

Hongkong gehört seit dem Abzug der Briten 1997 zu China. Eigentlich hat es bis 2047 noch umfangreiche Sonderrechte wie Presse-, Versammlungs- und Meinungsfreiheit garantiert. Man nennt dies: «Ein Land, zwei Systeme». Die Demonstranten werfen Regierungschefin Lam vor, solche Rechte immer weiter einzuschränken zu wollen. Auf einer der Kundgebungen forderten mehrere Redner den Westen auf, Hongkong im Kampf für demokratische Grundrechte nicht allein zu lassen.

Die Europäische Union mahnte beide Seiten zum Dialog und zu einem Ende der Gewalt. EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini sagte: «Es ist entscheidend, dass Zurückhaltung geübt, Gewalt abgelehnt, und dringende Schritte zur Deeskalation der Situation unternommen werden.»

Der deutsche China-Experte Tilman Spengler äußerte im Bayerischen Rundfunk die Erwartung, dass ein militärisches Eingreifen Pekings nicht unmittelbar bevorsteht. Spengler verwies auf die geplanten Feiern zum 70.  Jahrestag der Gründung der Volksrepublik am 1. Oktober. Es sei fraglich, ob sich Peking kurz zuvor Bilder von der Niederschlagung eines Protestes antun wolle.

Demonstrationen / Demokratie / Proteste / China / Hongkong
17.08.2019 · 17:27 Uhr
[6 Kommentare]

Top-Themen

18.09. 14:09 | (06) Thüringen und Berlin wollen Schwarzfahren entkriminalisieren
18.09. 13:58 | (00) DIW sieht Unionspläne für CO2-Emissionshandel kritisch
18.09. 13:49 | (02) Lage bei der Bahn entspannt sich nach Sturm im Norden
18.09. 13:39 | (03) Immer mehr Einschulungen an Freien Waldorfschulen
18.09. 13:38 | (06) Aktivistin Neubauer beklagt verpasste Klimaziele
18.09. 13:25 | (01) Ex-Grünen-Chefin Ditfurth ärgert sich über Begriff "Fundis"
18.09. 13:22 | (00) Büchner-Preisträger Bärfuss kritisiert Umgang mit AfD
18.09. 13:18 | (00) Kipping kritisiert neue Berechnung von Vergleichsmieten
18.09. 13:04 | (00) OECD:  Weniger Asylanträge bei Zuwanderern
18.09. 12:50 | (02) Zwei Verletzte bei Explosion in Gebäude in Münster
18.09. 12:50 | (01) Regelsätze für Hartz-IV-Bezieher steigen
18.09. 12:39 | (02) Söder will massiven Ausbau der Elektromobilität
18.09. 12:36 | (12) Länder fordern Rauchverbot beim Fahren mit Kindern
18.09. 12:32 | (00) DAX am Mittag kaum verändert - Euro etwas schwächer
18.09. 12:23 | (00) Kabinett beschließt andere Berechnung der Vergleichsmiete
18.09. 12:18 | (01) Spahn will Homöopathie auf Kassenkosten nicht antasten
18.09. 12:17 | (00) Zahl türkischer Asylbewerber steigt kontinuierlich
18.09. 12:15 | (00) CSU-Politikerin Ludwig neue Bundesdrogenbeauftragte
18.09. 12:09 | (02) Wissenschaftler warnen vor klimaskeptischen Parteien
18.09. 11:58 | (05) Aktivistin Neubauer hält Flughafenblockaden für legitim
18.09. 11:55 | (00) 24 mal effektiver: Moleküle auf Goldbasis sollen klassische Chemo-Wirkstoffe ...
18.09. 11:37 | (01) Berliner Bausenatorin verteidigt Mietendeckel
18.09. 11:35 | (08) Tote Mutter im Keller versteckt - vermutlich Rente kassiert
18.09. 11:32 | (00) Weiter Patt nach Wahl in Israel - große Koalition möglich
18.09. 11:28 | (02) Lauterbach: Patientendaten im Krankenhaus nicht sicher
18.09. 11:25 | (01) Kabinett bringt Gesetz für weniger Bürokratie auf den Weg
18.09. 11:23 | (00) Bundesregierung erwägt strengere Regulierung von Genossenschaften
18.09. 11:11 | (00) Bericht: Bahn-Aufsichtsrat will Beraterverträge beschränken
18.09. 11:03 | (00) Nutzung des Nah- und Fernverkehrs leicht angestiegen
18.09. 10:42 | (01) Bundeskabinett gibt grünes Licht für neues Irak-Mandat
18.09. 10:37 | (00) Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe stagniert
18.09. 10:15 | (00) Mordfall Sophia L.: Angeklagter zu lebenslanger Haft verurteilt
18.09. 10:11 | (00) Juncker: Gefahr eines ungeordneten Brexits sehr real
18.09. 09:53 | (04) Rohstoff-Krise droht: Experten warnen vor einer weltweiten Helium-Knappheit
18.09. 09:50 | (00) Mountainbiker stirbt bei Unfall in Oberbayern
18.09. 09:32 | (00) DAX startet vor Fed-Entscheid kaum verändert
18.09. 09:20 | (02) Israelische Polizisten erschießen palästinensische Angreiferin
18.09. 09:16 | (00) CDU-Wirtschaftsrat: Bürokratieabbau-Gesetz nicht "verwässern"
18.09. 09:10 | (00) Werte-Union gegen Seehofer-Vorschlag - Antrag auf Parteitag geplant
18.09. 09:03 | (02) Lehrerverbände fordern vierjährige Grundschule in ganz Deutschland
18.09. 08:57 | (06) Landkreise fordern schnelles Internet "bis zur letzten Milchkanne"
18.09. 08:51 | (04) Bad Bentheim als Bahnhof des Jahres ausgezeichnet
18.09. 08:48 | (04) Pistorius hält Koalition mit Linken im Bund für möglich
18.09. 08:44 | (05) Mehrweganteil bei Getränken sinkt weiter
18.09. 08:15 | (01) Bundesregierung will "Deepfakes" bekämpfen
18.09. 07:59 | (01) VdK will Konsequenzen aus Rentenlücke zwischen Männern und Frauen
18.09. 07:52 | (00) Mieter und Klima schützen: BUND schlägt Reformen vor
18.09. 07:51 | (09) Söder will sich nicht auf AKK als Kanzlerkandidatin festlegen
18.09. 07:48 | (00) Berichte: Weiter Patt nach Parlamentswahl in Israel
18.09. 07:48 | (00) Saudi-Arabien schließt sich US-Mission im Persischen Golf an
18.09. 07:45 | (22) Habeck kritisiert CDU-Pläne zur Erhöhung der Pendlerpauschale
18.09. 07:27 | (00) Patt-Situation nach Parlamentswahl in Israel
18.09. 07:21 | (00) Fünfjähriger beim Spielen von Laster überrollt
18.09. 07:13 | (00) Datenschutzbeauftragter kritisiert "gewaltigen Datenschutzverstoß"
18.09. 06:44 | (00) EU-Parlament berät Auswege aus dem Brexit-Drama
18.09. 06:42 | (01) Facebook: Gremium für Nutzer-Beschwerden startet 2020
18.09. 05:12 | (00) Bundeskabinett entscheidet über neues Anti-IS-Mandat
18.09. 05:00 | (01) Arbeitgeber gegen Heil-Pläne für Paketbranche
18.09. 04:55 | (01) Weiter Zugausfälle nach Sturm in Norddeutschland
18.09. 04:48 | (00) Drei Menschen sterben bei Rennboot-Unfall vor Venedig
18.09. 04:47 | (00) Spanien: Sánchez ruft zu Neuwahl im November auf
18.09. 04:09 | (03) Experten: Welt unzureichend auf Epidemien vorbereitet
18.09. 04:07 | (00) Angriff auf Ölanlagen:  Pompeo berät mit saudischer Führung
18.09. 03:04 | (00) Netanjahu gibt sich trotz Patt bei Israel-Wahl siegesgewiss
18.09. 02:50 | (01) Sturm stört Bahnverkehr: 200 Reisende übernachten in Zügen
18.09. 02:05 | (00) Gantz will nach Israel-Wahl große Koalition bilden
18.09. 01:59 | (00) Urteil im Mordprozess um Tramperin Sophia erwartet
18.09. 01:55 | (06) Kabinett geht gegen steigende Mieten vor
18.09. 01:12 | (04) Trump nennt Namen von Kandidaten für Bolton-Nachfolge
18.09. 01:06 | (00) Israel: TV-Prognose sieht Vorsprung von Mitte-Links-Lager
18.09. 01:00 | (06) Grüne wollen Kaufprämien für Elektroautos verdoppeln
18.09. 00:02 | (01) Facebook: Unabhängiges Beschwerde-Gremium startet 2020
18.09. 00:00 | (03) Pompeo reist nach Angriff auf Ölanlagen nach Saudi-Arabien
18.09. 00:00 | (06) Bundesregierung scheitert an Organisation von Behörden-Digitalisierung
18.09. 00:00 | (02) Samsung arbeitet an holographischen Fernsehern
17.09. 23:07 | (07) Champions League: Leipzig gewinnt gegen Benfica - BVB unentschieden
17.09. 22:52 | (10) Millionen Patientendaten ungeschützt im Netz
17.09. 22:47 | (03) Bäume auf Gleisen - Einschränkungen im Zugverkehr
17.09. 22:44 | (05) Wahl in Israel: Likud und Blau-Weiß in Prognosen gleichauf
17.09. 22:31 | (03) Sturmtief sorgt im Norden für Störungen im Bahnverkehr
17.09. 22:30 | (01) Monopolkommission sieht Energiewende in Gefahr
17.09. 22:13 | (01) US-Börsen legen zu - Euro stärker
17.09. 22:03 | (00) Spanien steuert auf Neuwahl zu
17.09. 22:01 | (00) Bund-Länder-Kommission gegen Antisemitismus konstituiert sich
17.09. 21:55 | (16) Merkel will weiterhin keine Rüstungsgüter an Saudis liefern
17.09. 21:49 | (02) Sturmböen und Schauer an den deutschen Küsten
17.09. 21:42 | (00) Bundesregierung will Blockchain-Wertpapiere einführen
17.09. 21:30 | (01) Prognose zu Israel-Wahl: Gantz-Bündnis gleichauf mit Netanjahus Likud
17.09. 21:26 | (05) Rechtsstreit um Parlamentspause: Was darf Boris Johnson?
17.09. 21:22 | (00) Knappes Rennen bei Wahl in Israel
17.09. 21:08 | (00) Prognose zu Israel-Wahl: Netanjahus Likud gleichauf mit Gantz-Bündnis
17.09. 20:52 | (14) Frau schwimmt vier Mal ohne Pause durch Ärmelkanal
17.09. 20:42 | (01) Sturgeon für pro-europäischen Kurs ausgezeichnet
17.09. 20:39 | (03) Alleinstehende Hartz-IV-Bezieher bekommen acht Euro mehr
17.09. 20:21 | (03) Spahn kündigt Vorschlag für Finanzreform in Pflegeversicherung an
17.09. 20:20 | (04) Deutsche Börse vereinbart Kooperation mit Google
17.09. 19:50 | (05) Explosion in russischem Biolabor
17.09. 19:47 | (06) Eon-Chef will hohe CO2-Bepreisung
17.09. 19:41 | (05) Fehlbildungen bei Neugeborenen: Spahn kündigt Aufklärung an
17.09. 19:30 | (08) Carsten Maschmeyer wollte eigentlich Fußballprofi werden