Rohstoffknappheit macht Verlagen zu schaffen

München (dts) - Die aktuelle Rohstoffknappheit macht auch vor den Verlagen nicht Halt. Ihnen fehle das Papier, um Bücher zu drucken, berichtet das "Handelsblatt" (Montagsausgabe). "Das ist ein großes Problem", sagte Jonathan Beck, Chef des Publikumsverlags bei C.H. Beck, der Zeitung.

"Ich befürchte stark, dass die Leute sich dieses Jahr zu Weihnachten nicht sicher sein können, jedes Buch auch noch kurzfristig zu bekommen." Bei vielen Büchern wisse man jetzt schon, dass vor Weihnachten kein Nachdruck mehr möglich sei. "Wenn der jetzige Bestand verkauft sein wird, kommt erst nächstes Jahr Nachschub." Mittelfristig werde ich dies auch auf die Preise auswirken, "wenn auch nicht so sprunghaft wie bei Heizöl oder Gas", so Beck. Aber: "Der Druck ist da. Ein umfangreicheres Hardcover unter 30 Euro zu kalkulieren wird immer schwieriger."
Wirtschaft / DEU / Unternehmen / Literatur
17.10.2021 · 17:30 Uhr
[4 Kommentare]
 
Abschluss des Titeljahres: U21 siegt gegen San Marino
Ingolstadt (dpa) - Trainer Antonio Di Salvo klatschte seine U21-Nationalspieler nach dem […] (00)
SOUND FORGE Audio Cleaning Lab 4 – Frisch und neu von Magix!
Störgeräusche entfernen, den Videoton optimieren sowie die Lautheit visualisieren – das und viel mehr ist […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
06.12.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News