Erstmals Pole Präsident des EU-Parlaments

EU Parlament
Der neue Präsident, Jerzy Buzek, hält eine Rede vor dem EU-Parlament.
Straßburg (dpa) - Das Europaparlament wird erstmals von einem Politiker aus den neuen EU-Ländern geführt. Der frühere polnische Regierungschef Jerzy Buzek erhielt gleich im ersten Wahlgang die erforderliche Mehrheit. Er ist der erste Vertreter der ehemaligen Ostblock-Länder in dieser Spitzenposition. Der Konservative wird Nachfolger des deutschen Christdemokraten Hans-Gert Pöttering. Bei der Wahl seiner 14 Stellvertreter verpassten die Abgeordneten der umstrittenen FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin einen Denkzettel. Die 38-Jährige erhielt in allen drei Wahlgängen jeweils das schlechteste Ergebnis, wurde am Schluss aber doch gewählt.
EU / Europaparlament
14.07.2009 · 22:23 Uhr
[0 Kommentare]
 
 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×