Alternative Bezahlmethoden bei Browserspielen werden immer beliebter

Foto: pixabay / CC0 Creative Commons

Die Finanzindustrie befindet sich in einer ständigen Revolution. Neue Zahlungsanbieter schießen aus dem Boden und bieten schnelle und vor allem sichere Bezahlmethoden an, die ortsunabhängig getätigt werden können. Konnte man traditionell nur per Überweisung oder Kreditkarte zahlen, gibt es heute duzende Anbieter, die zeitgemäße Optionen im Bereich des Bezahlens anbieten. Sofortüberweisungen, PayPal, Skrill und die PaySafeCard eröffnen nur einige Möglichkeiten, heute im Internet zu bezahlen. Doch die Optionen scheinen unendlich.

Auch die oft diskutieren Krypto-Währungen werden heutzutage von einigen Anbietern akzeptiert. Allen voran natürlich Bitcoin, aber auch andere Kryptowährungen wie Ethereum, Litecoin oder Cardano werden als Zahlungsmittel immer beliebter.

Welchen Einfluss haben die Neuerungen auf den Bereich der Browserspiele?

Auch das Browser-Gaming ist in den letzten Jahren immer populärer geworden. Neben den Smartphones, Spielekonsolen und klassischen Spielen, die für den Computer angeboten werden, werden Browserspiele, oft übersehen. Viele Nutzer denken, dass Browser-Games höchstens etwas für Kinder sind, schließlich gibt es für Erwachsene auf den ersten Blick kaum einen Grund, ausgerechnet über den Browser Spiele zu spielen. Diese Annahme ist aber grundlegend falsch! Auch für den Browser gibt es komplexe Spiele wie etwa Forge of Empires oder Elvenar.

Die meisten Browser-Games sind kostenlos, bieten jedoch Extra-Features, die der Nutzer gegen Echtgeld erwerben kann. Auf diese Weise generieren die Spiele die nötigen Umsätze, um die Entwicklungs- und Betriebskosten der Spieleentwickler zu decken.

Ein wichtiger Punkt sind hier natürlich die Zahlungsmethoden. Unnötig komplizierte Zahlvorgänge schrecken nämlich viele Nutzer von der Guthaben-Einzahlung ab. Es ist also im Interesse der Entwickler, möglichst einfache Bezahlmethoden bereitzustellen.

Genau hierfür sind Dienste wie PayPal ideal geeignet. Vorbei sind die Zeiten, in denen man umständlich Kreditkartendaten eingeben musste, um online für etwas zu erwerben. Heute reichen in der Regel ein paar Mausklicks, um sich bei einem Zahlungsanbieter zu identifizieren. Dies macht Zahlungen einfach und stressfrei!

Die neuen Zahlungsmethoden sind auch fürs Online Casino verfügbar

Natürlich sind auch Online Casinos daran interessiert, es dem Nutzer möglichst einfach zu machen, Geld ein- und auszuzahlen. Das Angebot an Transfermethoden in Online Spielbanken kann zum Teil sehr groß ausfallen und Spieler müssen sich zunächst einen Überblick verschaffen. Das testen von Online Casinos, wie sie bei CasinosSchwezOnline.com von echten Casinoexperten durchgeführt werden, können die besten und schnellsten Zahlungsmethoden für Casinos online ans Licht bringen.

In Deutschland etwa war PayPal lange Zeit das beliebteste Zahlungsmittel für Transaktionen zum Online-Casino. Diese Zeiten sind heute vorbei, da der Anbieter keine Zahlungen für Glücksspielbetreiber mehr anbietet, aber trotzdem zeigt die Beliebtheit des Anbieters, wie Benutzer heute zu alternativen Zahlungsmethoden stehen.

Generell kann man die Online-Casinos auch als eine Art Browserspiele ansehen, da sie wie herkömmliche Spiele in der Regel im Browser gespielt werden. Egal ob Poker, Black Jack, Spielautomaten oder Baccarat, Casino Games im Browser machen Spaß und sind damit definitiv vergleichbar mit Spielen wie Forge of Empires.

Welche alternativen Zahlungsmethoden gibt es heute?

Hier finden Sie eine kurze Übersicht der Zahlungsmethoden, die zur Verfügung stehen. Die Liste geht außerdem darauf ein, was die Zahlungsmethoden individuell auszeichnet und wofür sie genutzt werden können.

PayPal
Die beliebteste alternative Zahlungsmethode, dient gleichzeitig auch als sogenannte E-Wallet. PayPal erlaubt nicht nur schnelle, kostengünstige Zahlungen, sondern auch das Empfangen von Geld von anderen Nutzern. Alles, was man dazu braucht, ist die E-Mail-Adresse eines PayPal-Nutzers. Leider bietet PayPal durch immer größer werdende Restriktionen keine Einzahlungen bei Online-Casinos mehr an.

Skrill und Neteller
Skrill und Neteller sind ähnlich wie PayPal und dienen als E-Wallets mit umfangreichen Bezahlfunktionen. Anders als PayPal bieten Skrill und Neteller auch Zahlungen an Casinos an. Beide Unternehmen sind kostengünstig für die Nutzer.

PaySafeCard
Die PaySafeCard ist in Deutschland vor allem deshalb beliebt, weil sie einfach zu verwenden ist. Man kauft die Karte in einem Supermarkt oder einer Tankstelle und löst sie dann online ein. Diese Möglichkeit bietet einen hohen Sicherheitsstandard und volle Kostenkontrolle.

Kryptowährungen
Bitcoin und Co. werden bei immer mehr Anbietern als Zahlungsmethode akzeptiert. Im Zusammenhang mit Browser Games muss man lediglich den gewünschten Betrag an die Wallet-Adresse des Spiels schicken und schon kann es losgehen. Diese Bezahlmethode ist ideal für freiheitsliebende Menschen, welche die immer stärker werdenden staatlichen Einschränkungen umgehen wollen.

Lastschriften (Giropay, Sofort-Dienst, Paydirekt)

Diese Anbieter bieten für Kunden mit deutschen Bankkonten sofortige Transaktionen an, die mittels Lastschrift vom eigenen Girokonto abgezogen werden. Je nach Anbieter geht das in Sekundenschnelle. Der einzige Nachteil bei diesen Zahlungsdiensten ist, dass die vollständigen Kontodaten eingegeben werden müssen und die Nutzer meist eine 2-Faktor-Authentifizierung durchführen müssen.

Apple Pay und Google Pay

Beide Zahlungsanbieter zeichnen sich durch schnelle, sichere und vor allem einfache Transaktionen aus. Am Smartphone genügt in der Regel die Authentifizierung über den Fingerabdruck, um eine Zahlung durchzuführen. Einfacher geht es nicht! Ideal für bequeme Menschen, die ungern Zahlenkombinationen in ihr Handy eintippen.

Finanzen / E-Gaming / Zahlungsmethoden
10.10.2021 · 11:03 Uhr
[3 Kommentare]
Anzeige
 
«Kompromissmaschine» - EU-Politiker würdigen Merkel
Merkel
Brüssel (dpa) - Europäische Staats- und Regierungschefs haben Bundeskanzlerin Angela Merkel am zweiten Tag […] (00)
Biopic über Ozzy und Sharon Osbourne geplant
Ozzy und Sharon Osbourne
(BANG) - Ein Biopic über Ozzy und Sharon Osbourne soll in Arbeit sein. Das noch titellose Projekt […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News