"Warten hat ein Ende" -Commerzbank bietet bald Apple Pay an

• Commerzbank hat Kunden lange Zeit vertröstet
• Apple Pay kommt nun doch für einige Commerzbank-Kunden
• Starttermin noch unbekannt

Seit Dezember 2018 bietet Apple seinen Bezahldienst Apple Pay in Deutschland an. Doch bislang haben sich viele große deutsche Finanzinstitute davor gescheut, den eigenen Kunden die mobile Bezahloption anzubieten. Auch die Commerzbank hat eigenen Angaben zufolge zwar das Thema "mobiles Bezahlen" im Blick, Fortschritte bei der Integration von Apple Pay gab es aber bislang nicht. Damit hatte das Finanzhaus lange den Unmut seiner jungen Kunden auf sich gezogen, wie die Twitter-Historie zum Thema beweist:

Apple Pay kommt nun doch - bald

Inzwischen scheinen die Verantwortlichen bei der Commerzbank aber einen Schritt weiter zu sein, Apple Pay für Commerzbank-Kunden steht nun offiziell in den Startlöchern. Auf der Homepage des Unternehmens heißt es: "Wir möchten dem Kundenwunsch nach einer weiteren Möglichkeit mobil zu bezahlen nachkommen. Die Verträge mit Apple sind unterzeichnet. Den genauen Starttermin werden wir Ihnen hier in Kürze mitteilen".

Doch einen Haken gibt es: Apple Pay soll zunächst nur für Kreditkarten-Kunden verfügbar sein, wer lediglich mit einer Girokarte unterwegs ist, muss noch länger auf die neue Bezahloption warten.

Interessant in diesem Zusammenhang: comdirect bietet seinen Kunden bereits seit geraumer Zeit Apple Pay an. Auch hier können Kreditkartenkunden die neue Bezahloption nutzen, Girokarteninhaber allerdings noch nicht. Aktuell arbeitet die Commerzbank an einer Komplettübernahme der comdirect, was den Apple Pay-Plänen der Commerzbank möglicherweise auf die Beine geholfen hat.

Nebenwerte
[finanzen.net] · 02.12.2019 · 13:47 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
29.01.2020(Heute)
28.01.2020(Gestern)
27.01.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News