Maas: Eskalation im Nahen Osten gefährdet Sicherheit Europas

Berlin (dts) - Außenminister Heiko Maas (SPD) sieht in der aktuellen Konfliktlage im Nahen Osten eine Gefährdung der Sicherheit Europas. Ein möglicher "Flächenbrand" in der Region werde die Sicherheitslage maßgeblich verändern, sagte Maas am Montag im Deutschlandfunk. Aktuell sei es notwendig auf alle Seiten einzuwirken, sodass der "Irak nicht zum Schauplatz eines Krieges zwischen den USA und dem Iran" werde.

Die Anti-IS-Koalition müsse jetzt zusammenkommen, um die aktuellen Entwicklungen und ein gemeinsames Vorgehen zu besprechen, so Maas weiter. Hierzu sollten auch die "nach beiden Seiten offenen und funktionierenden Gesprächskanäle" der europäischen Staaten genutzt werden. Auf die Distanzierung des Iran vom Wiener Atomabkommen soll es in den kommenden Tagen eine koordinierte Reaktion Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens geben, kündigte der Außenminister an.
Politik / DEU / USA / EU / Frankreich / Großbritannien / Irak / Iran / Militär / Weltpolitik / INT / Terrorismus
06.01.2020 · 13:11 Uhr
[2 Kommentare]