In Istanbul Erstochener war JVA-Flüchtling

Istanbul (dpa) - Der in Istanbul erstochene Deutsche war ein per Haftbefehl gesuchter Flüchtling aus der Justizvollzugsanstalt in Münster. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft ist der 41-Jährige im Juni 2008 aus dem Gefängnis geflohen. Er saß dort wegen Betrugs und Untreue ein. In Istanbul war er gestern von einem Bettler erstochen worden. Eine vermeintliche «Geschäftspartnerin» des Opfers hatte einer türkischen Zeitung gesagt, der Mann sei beruflich in der Stadt gewesen.
Kriminalität / Türkei
21.07.2009 · 17:51 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
15.11.2018(Heute)
14.11.2018(Gestern)
13.11.2018(Di)
12.11.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×