Ideale Trainingstipps für Dartspieler

Foto: pixabay / CC0 Creative Commons

Immer wieder stellen sich zahlreiche Anfänger und Hobbyspieler die Frage, auf welche Weise sie das Dartspiel verbessern und ihr Niveau anheben können. Oft brauchen insbesondere unerfahrene und neue Dartspieler lange, um ihr Dartspiel zu verbessern, weil sie nicht wissen, wie ein effektives Dart-Training aussieht. Ohne geeignete Dart Trainingstipps wird häufig an den falschen Stellschrauben gedreht. Daher werden in diesem Artikel wichtige Dart Trainingstipps mitgeteilt.

Das höchste Niveau lässt sich nicht jeden Tag erreichen

Hobbyspieler bekommen oftmals dann ein großes Kopfproblem, wenn diese über einen längeren Zeitraum ihre Form nicht halten können. Hierbei ist es absolut normal, dass der Spieler seine Top-Form nicht jeden Tag aufrecht erhalten kann. Das wird durch zahlreiche äußere Faktoren beeinflusst. Gründe können die Konzentration, die Lautstärke, eine Blockade im Kopf oder Stress im Alltag sein, wodurch unterbewusst die Wurfbewegungen beeinflusst werden können. Für einige Spieler ist es fatal, wenn sie am Tag zuvor ihre besten Würfe vollbracht haben und am nächsten Tag etwas weniger Punkte erreichen. Hier ist es jedoch wichtig zu wissen, dass es im Grunde jedem Dartspieler so ergeht, sogar den Profis.

Gegen starke Gegner spielen

Fast auf jede Sportart kann der zweite Tipp kopiert werden. Im Leistungssport lässt sich oftmals beobachten, dass ein Spieler erst dann über seine Grenze hinausgeht, wenn er gefordert wird. Dieses Phänomen lässt sich auch im Darts regelmäßig beobachten. Ein Hobbyspieler passt sich vielmehr an das Niveau des gegnerischen Spielers an – und zwar sowohl im positiven als auch im negativen Sinne. Ein Training gegen starke Gegner gilt aus diesem Grund als ein sehr effektives Training. Vielleicht verliert der Hobbysportler die ersten zehn Spiele vollständig, doch sein Average wird deutlich besser sein, als er bei einem schlechten Gegner erreichen würde. Deshalb können solche sportlichen Niederlagen einen Amateur ein ganzes Stück voranbringen.

Idealen Wurfstil finden und beibehalten

Der Dartspieler sollte für sich einen perfekten Wurfstil finden und diesen konsequent beibehalten. Es kann durchaus passieren, dass der Spieler einmal einen schlechten Tag hat und der eigene Wurfstil dann angezweifelt ist. Doch jeder Spieler kann einen schlechten Tag haben. Auf Dauer wird der Hobbyspieler mit seinem gewohnten Wurfstil jedoch Erfolg haben.

Steeldart ist zum Trainieren empfehlenswert

Als Nächstes folgt ein Dart Trainingstipp, welcher in der Praxis selten angewandt wird, aber einen großen Effekt haben kann. Falls der Hobbyspieler ein Soft Dartspieler ist, so ist es ratsam, auf einen Steeldartboard umzusteigen. Der Grund hierfür ist, dass der Spieler einen deutlich saubereren Wurfstil beim Steeldart braucht als beim Softdart. Es ist allgemein bekannt, dass beim Softdart die Punkte ebenfalls zählen, falls der Pfeil nicht stecken bleibt. Andererseits ist es auch bekannt, dass das beim Steeldart jedoch nicht der Fall ist. Steel Dartspieler eignen sich deshalb schnell einen sauberen Wurfstil an. Schließlich liegt hier die Gewissheit vor, dass Punkte nicht zählen, sofern der Pfeil aus dem Board wieder fällt. In einem Steeldartboard Test kann ein ambitionierter Dartspieler besonders empfehlenswerte Steelboards entdecken und sich diese genauer unter die Lupe nehmen.

Sport / Dart
15.10.2021 · 15:50 Uhr
[5 Kommentare]
Anzeige
 
Corona-Inzidenz steigt erneut leicht an
Berlin (dpa) - Die Sieben-Tage-Inzidenz ist erneut leicht gestiegen. Das Robert Koch-Institut […] (00)
Erhöhte Bedrohung: Ransomware-Angriffe zu Weihnachten
Erhöhte Bedrohung: Ransomware-Angriffe zu Weihnachten. pixabay.com ©VISHNU_KV […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News