Travis Scott: Knieverletzung beim Konzert

Travis Scott
Foto: BANG Showbiz
Der Musiker verletzte sich bei seinem Festival-Auftritt. Trotzdem zog er seine Show tapfer durch.

(BANG) - Travis Scott zog ein Konzert trotz eines verletzen Knies bis zum Ende durch.

Der 27-Jährige zog sich bei seinem Auftritt beim Rolling Loud in New York eine Verletzung am Knie zu - trotzdem beendete er seine Show und ließ sich die Schmerzen bis zum Ende nicht anmerken. Bei einem Sturz auf der Bühne bei dem Festival im Citi Field-Stadion in Queens hatte sich der 'Astroworld'-Interpret am Samstag (12. Oktober) doch etwas mehr getan als es zuerst den Anschein hatte.

Dem Publikum erklärte er noch, dass er glaubte, sich das Knie gebrochen zu haben, aber davon nicht sein Set beeinflussen lassen wolle. ''Ich werde nicht lügen, ich glaube, ich habe mir gerade eben mein Knie gebrochen, aber diese Show kann noch nicht zu Ende gehen'', sagte der Musiker den Fans. Was klang wie ein Scherz, war im Endeffekt doch eine Überspielung starker Schmerzen. Dass die Verletzung am Ende doch etwas ernster war, sah das Publikum später, als der Star über die Bühne humpelte und am nächsten Tag mit einer Bandage gesichtet wurde. Den Vorfall meisterte der Rapper also wie ein Pro und ganz nach dem Motto: The Show must go on...

Musik
15.10.2019 · 07:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
17.02.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News