Review: Hama Soundcup-D – Ham(m)a Sound für unterwegs!

Der Hochsommer ist da und die Grillsaison bereits im vollen Gange. Wer auch am Strand oder auf dem Grillplatz nicht auf Musik verzichten möchte, greift entweder auf sein Smartphone zurück oder nutzt einen Bluetooth-Lautsprecher. Hier kommt es neben einem guten Sound auch auf einen langlebigen Akku an, denn Steckdosen sind am Strand eher schwer aufzufinden. Der Hama Soundcup-D möchte uns diesen Sommer als treuer Begleiter mit Musik bedienen. Ob er das schafft, haben wir uns im Test näher angeschaut, aber so viel sei schon verraten: Der Hama Soundcup-D hat ein Extra, das auf jeder Strandparty gut ankommen dürfte!

Eine Bluetooth-Box sollte immer möglichst ohne großartige Störgeräusche den Sound vom Smartphone empfangen können. Wo auch heute noch einige Hersteller versagen, überzeugt Hama mit dem Soundcup-D auf ganzer Linie. Der Sound kommt klar rüber und verspricht absolute Partystimmung. Die Ausgabe erfolgt in einem Frequenzbereich von 100 – 20000 Hz, was auf jeden Fall in Ordnung ist. Mit einer Ausgangsleistung von 20 W kann die Umgebung außerdem auch ordentlich beschallt werden. Auch die Impedanz liegt mit vier Ohm in einem Bereich, wie wir sie bereits von anderen Bluetooth-Boxen gewohnt sind. Der Hama Soundcup-D braucht sich hier also nicht vor der Konkurrenz verstecken.

Der integrierte Li-Ion Akku hält laut Herstellerangaben ganze sechs Stunden. Hier ist aber auf die Lautstärke zu achten: Wer die ganze Zeit voll aufdreht, bekommt natürlich entsprechend weniger auf die Ohren. Dafür kann der Hama Soundcup-D dank USB-Anschluss problemlos mit der Powerbank aufgeladen werden, was nochmal einiges an Zeit zum Musikhören verspricht. Da der Hama Soundcup-D außerdem vermutlich in Verbindung mit dem Smartphone zum Einsatz kommen wird, hat Hama der Bluetooth-Box eine Freisprecheinrichtung spendiert. Diese Weitsicht ist natürlich lobenswert – wenn uns auch ein anderes Extra deutlich mehr anspricht.

Die Rede ist von der Möglichkeit, aus dem Hama Soundcup-D einfach zwei Bluetooth-Boxen zu machen! In der Mitte lässt sich der Hama Soundcup-D einfach auseinandernehmen, wodurch wir zwei kleine Bluetooth-Boxen für unterwegs haben, die wir unterschiedlich positionieren können. Da der Hama Soundcup-D außerdem auf Stereosound ausgelegt ist, haben wir hier ein deutlich besseres Feeling als bei gewöhnlichen Boxen. Dieses Extra hat uns letztendlich absolut überzeugt, wodurch Hama hier einen dicken Pluspunkt sammeln konnte.

Für den 8,4 x 8,4 x 21 cm großen Lautsprecher liefert Hama außerdem eine passende Silikonhülle mit. Diese ist praktisch und schützt den Hama Soundcup-D. Mit einem Gewicht von knapp über 700 Gramm ist er außerdem auch nicht zu schwer. Der Clou ist jedoch seine spezielle Konstruktion: Dank dieser geht er nämlich auch im Wasser nicht unter. Theoretisch kann der Hama Soundcup-D dadurch im Wasser verwendet werden – wasserdicht ist er nämlich auch. Hama dachte hier offensichtlich an Poolpartys und dergleichen als Einsatzzweck, was den Soundcup-D zu einem idealen Urlaubsbegleiter macht.

Ansonsten ist der Hama Soundcup-D aber recht „gewöhnlich“, wobei „gewöhnlich“ nicht negativ aufgefasst werden sollte: Der Hama Soundcup-D liefert halt alles, was wir von einer Bluetooth-Box erwarten. Dies beginnt mit einer Kompatibilität sowohl zu Android, IOS, als auch zu Windows, geht weiter mit der simplen Bedienung und endet bei einer erwartbaren Reichweite von 10 Metern. Letzteres ist vor allem dann wichtig, wenn man sein Smartphone nicht unbeaufsichtigt neben der Box liegen lassen möchte. All diese Dinge sind ein Muss für eine praktische Bluetooth-Box und werden von der Hama Soundcup-D geliefert. Des Weiteren bietet er eine klassische Optik: In Schwarz gehalten und als runde, längliche Box konzipiert gewinnt der Hama Soundcup-D keinen Preis für ein innovatives Design, ist aber funktional und praktisch.

Wer in diesem Sommer noch einen Urlaub oder ein Wochenende auf dem Zeltplatz plant, für den ist der Hama Soundcup-D ein empfehlenswerter Reisebegleiter. Der Stereosound hat uns beeindruckt und da die Box wasserdicht und absolut robust ist, können wir sicher sein, dass uns der Hama Soundcup-D auch im nächsten Sommerurlaub noch begleiten wird. Für uns bekommt der Lautsprecher von Hama daher eine klare Kaufempfehlung, wobei wir immer empfehlen, eine Powerbank dabei zu haben. Der Akku ist zwar leistungsstark, aber sechs Stunden bei moderater Lautstärke sind schnell erreicht.

Review: Hama Soundcup-D – Ham(m)a Sound für unterwegs!
8.5
Qualität
8.5
Steuerung
8
Design
8.5
Preis Leistung
8
Ausstattung
Gesamtwertung 8.3 / 10
Unser Fazit
Wer in diesem Sommer noch einen Urlaub oder ein Wochenende auf dem Zeltplatz plant, für den ist der Hama Soundcup-D ein empfehlenswerter Reisebegleiter.
Gaming / Tests / Zubehör / Hama / Mono / Musik / Review / Sound / Soundcup-D / Stereo / Test
[topgamingnews.de] · 09.08.2020 · 09:30 Uhr
[0 Kommentare]
 

EU verhängt Sanktionen wegen Verstößen gegen Libyen-Embargo

Treffen der EU-Außenminister in Brüssel
Brüssel (dpa) - Die Europäische Union verhängt Sanktionen wegen Verstößen gegen das UN-Waffenembargo gegen […] (04)

Victoria Beckham: Ihre Kinder finden sie cool

Victoria Beckham und Brooklyn
(BANG) - Victoria Beckhams Kinder fanden ihre Mutter in den 90er Jahren ''so cool''. Die ehemalige Spice […] (01)
 
 
Diese Woche
21.09.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News