Regierung plant Schnelltest-Initiative für Pflegeheime

Berlin (dts) - Die Bundesregierung plant eine neue Initiative, um bis zu 30.000 freiwillige Helfer für tägliche Corona-Schnelltests in den rund 15.000 deutschen Alten- und Pflegeheimen anzuwerben. Das berichtet die "Rheinische Post" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf Regierungskreise von Bund und Ländern. Pro Alten- und Pflegeheim sollen demnach zwei Helfer eingestellt werden, um die Heime bei den Schnelltests zu entlasten.

Die Arbeitsagenturen sollten mit Hilfe des Deutschen Roten Kreuzes die Rekrutierung und Verteilung der Helfer auf die Heime organisieren. Über weitere Einzelheiten will die Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten am Dienstagnachmittag beraten. Die Alten- und Pflegeheime erweisen sich als ein Schwerpunkt bei Infektionen und Todesfällen. Das Bundeskanzleramt schlägt daher vor, sie durch tägliche Schnelltests bei Bewohnern, Besuchern und Personal besser zu schützen. Die Initiative soll dem Bericht zufolge bereits in den kommenden Tagen starten.
Politik / DEU / Gesundheit
05.01.2021 · 09:47 Uhr
[4 Kommentare]
 

Saufen mit gutem Gewissen? Tequila-Abfall kann Polyester-Kleidung ersetzen

Hat sich jemand von euch schon einmal gefragt, wie viel Tequila jedes Jahr produziert wird? Es sind […] (24)

Nioh 2 – The Complete Edition: Neuer Trailer präsentiert Features der PC-Version

KOEI TECMO Europe und Entwickler Team NINJA haben heute neue Details zur breiten Auswahl an Features bekanntgegeben, die PC-Spieler im Dark Fantasy-ARPG Nioh 2 – The Complete Edition zum Launch am 5. […] (00)
 
 
Diese Woche
18.01.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News