Nachhaltige Geschenkverpackungen - Ideen für ökologische Alternativen

Foto: Shingyo
Ökologische Baumwollsäckchen

Zum Geburtstag, in der Weihnachtszeit, als Aufmerksamkeit für Messegäste oder bei Werbegeschenken: Bei dem Verpacken von Geschenken oder Produkten entstehen meist große Mengen an Geschenkpapier. Praktische Tipps und hilfreiche Ideen unterstützen dabei, weniger Müll bei dem Einpacken zu produzieren und Geschenkverpackungen nachhaltig zu gestalten. Dies gilt sowohl für private Geschenke in kleiner Menge, als auch für Aufmerksamkeiten für Kunden, Mitarbeiter oder Geschäftspartner in großer Anzahl.

Weglassen von überflüssigen Verpackungsmaterialien

Der einfachste Schritt, um Geschenke nachhaltiger zu verpacken ist das Weglassen von zusätzlichen Materialien oder das Ersetzen dieser durch eine sinnvolle Alternative. Präsentkörbe sind beispielsweise häufig mit einer Plastikfolie von außen umhüllt. Um den ökologischen Aspekt mehr in den Fokus zu setzen, könnte auf diese Folie verzichtet werden. Werden mehrere Teile in Form eines Sets verschenkt, so lassen sie sich ideal in einer gemeinsamen Verpackung verstecken. In einem ausreichend großem Beutel finden alle Geschenke ihren Platz und auf das Verpacken einzelner Teile kann verzichtet werden.

Nachhaltige Materialien verwenden

Glitzerndes und glänzendes Geschenkpapier gehört für viele Menschen zum Standard dazu. Es ist häufig mit Kunststoffen beschichtet und daher kein besonders ökologisches Material. Dabei gibt es eine Reihe verschiedener, nachhaltiger Varianten, welche für das Einpacken von Geschenken verwenden werden können.

Stoffsäckchen aus Jute oder Leinen eignen sich ideal als natürliche Alternative. Ein schlichter Leinenbeutel in verschiedenen Größen verpackt jedes Geschenk besonders stilvoll. Durch die Möglichkeit, Beutel zum Beispiel von Shingyo individuell bedrucken zu lassen, wird ein persönlicher Stil garantiert. Das Gute daran ist, dass ein Leinenbeutel kein Wegwerfartikel darstellt und lange weiterverwendet werden kann. Besonders für Unternehmen stellt eine solche Verpackung eine hochwertige Alternative dar, die sowohl Werbegeschenke als auch Präsente auf Messen oder Firmenveranstaltung stilvoll in Szene setzt. Durch einen individuellen Druck können Beutel mit Logos oder netten Grüßen individualisiert werden.

Eine Geschenkverpackung aus Papier stellt ebenfalls eine nachhaltige Alternative zu kunststoffbeschichtetem Geschenkpapier dar. Insbesondere, sobald recyceltes oder wiederverwendetes Papier genutzt wird. Packpapier oder schlichte Papiertüten machen sich besonders gut als nachhaltige Variante. Durch ihren natürlichen Stil unterstützen sie den ökologischen Aspekt und dienen als unauffällige Verpackung.

Wird ein Leinenbeutel oder einer Papiertüte verwendet, kann dadurch weiterer Müll eingespart werden, indem nicht jedes Geschenk einzeln eingeschlagen werden muss, sondern mehrere Geschenke Platz in einem großen Beutel finden.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass es sowohl Stoffsäckchen, als auch Papiertüten in einer Vielzahl von Formen und Größen zu kaufen gibt. So lassen sich auch größere Produkte oder Sets aus mehreren Artikeln optimal verstauen und dabei Zeit sparen. Die Produkte werden sicher in den Beuteln gelegt und müssen nicht einzeln mit Geschenkpapier und Klebeband eingepackt werden.

Natürliche Dekoration

Für eine rundum ökologische Verpackung spielt auch die Verwendung von verzierenden Elementen und Füllmaterialien eine Rolle. In großer Menge machen sie einen bedeutenden Anteil am Verpackungsmüll aus. Statt Füllmaterialien aus Plastik können Geschenke mit biologisch abbaubaren Elementen dekoriert und geschützt werden. Füllmaterialien aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz, wie Papier oder Holzwolle eignen sich besonders gut. Sie füllen Hohlräume in Präsentkörben und sichern den Inhalt von Paketen. Als Alternative zu bunten Kunststoffbändern sorgt ein Band aus Naturstoffen wie Bast und Jute dafür, dass jedes Geschenk stilvoll geschlossen wird. Um ein besonderes Highlight zu setzten, können farbige Stoffschleifen eingesetzt werden. Weitere Naturmaterialien wie Zweige oder getrocknete Blüten lassen sich ideal als hübscher Akzent verwenden.

Fazit: Darum lohnt sich eine nachhaltige Variante

Der Umwelt etwas Gutes tun und gleichzeitig ein hochwertiges Erscheinungsbild sicherstellen. Inzwischen gibt es eine große Auswahl an schönen Alternativen, um Geschenke nachhaltig zu verpacken. So können große Geschenke, Sets aus mehreren Teilen oder besondere Produktformen einfach und nachhaltig verpackt werden. Werden Stoffbeutel zum Beispiel für Geschenke in großen Mengen verwendet, können diese unkompliziert mit den Kleinigkeiten befüllt werden. Das zeitaufwendige und mit oft Stress verbundene Einpacken der einzelnen Geschenke ist nicht notwendig. Es kann demnach aus mehreren Aspekten lohnenswert sein, sich mit alternativen und umweltfreundlichen Verpackungen auseinanderzusetzen und mit einer passenden Alternative ein Zeichen für die Umwelt zu setzen.

Lifestyle / Geschenke
13.10.2021 · 15:49 Uhr
[0 Kommentare]
Anzeige
 
Corona-Einschränkungen sollen schrittweise auslaufen
Maske auf Straße
Berlin (dpa) - SPD, Grüne und FDP wollen die Rechtsbasis für drastische Corona-Einschränkungen wie […] (06)
Die Herzblut-Aufgabe kann zulegen
In der Zielgruppe steigerte man sich um einen Prozentpunkt gegenüber der Vorwoche. Bei ProSieben ist nicht […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
27.10.2021(Heute)
26.10.2021(Gestern)
25.10.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News