Jung weiter in der Kritik

Berlin (dpa) - Der frühere Verteidigungs- und jetzige Arbeitsminister Franz Josef Jung steht weiter unter Druck. Der Verteidigungsausschuss des Bundestags befasst sich heute mit Jungs Informationspolitik. Nach dem Luftangriff auf zwei Tanklaster in Afghanistan hatte Jung zivile Opfer zunächst dementiert. Die Opposition fordert Jungs Rücktritt, weil er wichtige Informationen zurückgehalten habe. Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg kündigte eine lückenlose Aufklärung an.
Konflikte / Bundeswehr / Bundestag / Afghanistan
27.11.2009 · 06:25 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
18.10.2018(Heute)
17.10.2018(Gestern)
16.10.2018(Di)
15.10.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×