Apple-Patent: iOS-Geräte mit Induktion laden

PatentMobile Geräte laden, im Apple-Style: Ein Patent zeigt, wie sich Apple das Aufladen von iOS-Geräten via Induktion vorstellt. Eine Lösung ist gestaltet wie ein Türmchen, die andere lässt sich mit einem akustischen Lademechanismus nutzen.

Der “Ladeturm” funktioniert laut Patentanmeldung folgendermaßen: Die Kopfhörerkabel werden um die Röhre gewickelt, ein mit einem speziellen Metzall ausgestatteter Ohrstöpsel wird als Kontakt genutzt, um den Ladeprozess zu starten.

Apple Patent Induktion

Im Turm befindet sich ein Konverter, der den Strom aus der Steckdose umwandelt, um damit eine Drahtspule anzutreiben, die um einen ferromagnetischen Kern angebracht wird. Die Übertragung ist durchaus auch kabellos möglich.

Außerdem wird eine alternative Lademethode gezeigt, bei der der Kopfhörer in eine spezielle Aussparung eines akustischen Ladegeräts gesteckt wird, um das am Kopfhörerkabelende angeschlossene Gerät aufzuladen.

Apple Patent Induktion

Das akustische Signal ist in einem nicht hörbaren Frequenzrahmen und sorgt dafür, dass der Lautsprecher im Kopfhörer vibriert. Dies wird dann mittels eines Energiewandlers in die nötige Spannung verwandelt.

[via PatentlyApple]

News & Rumors / induktion / iOS
[macnotes.de] · 05.08.2011 · 11:43 Uhr
[5 Kommentare]
Anzeige
 
Diese Woche
15.08.2018(Heute)
14.08.2018(Gestern)
13.08.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙