Umfrage: Von der Leyen überholt Merkel

Berlin (dts) - Ursula von der Leyen ist laut einer neuen Umfrage die große Aufsteigerin in der Beliebtheit der Volksvertreter. Die neue Rolle als Präsidentin der EU-Kommission hat die CDU-Politikerin in der Gunst der Bundesbürger auf Platz 2 katapultiert, nach dem Bundespräsidenten und noch vor der Bundeskanzlerin (Platz 3), berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf eine Umfrage von Kantar Public. 47 Prozent wünschen von der Leyen künftig eine "wichtige Rolle", 6 Prozentpunkte mehr als bei der letzten Umfrage im Oktober.

Neben von der Leyen konnte nur Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) neue Sympathien hinzugewinnen: Er legte um 5 Prozentpunkte zu auf insgesamt 37 Prozent und steht damit auf Stufe 9 gleich nach FDP-Chef Christian Lindner (39 Prozent) und CDU-Mann Jens Spahn (40 Prozent). Außenminister Heiko Maas (SPD) hat im selben Zeitraum um 6 Prozentpunkte an Beliebtheit eingebüßt, er rutscht von Platz 2 auf Platz 6. Vor ihm liegen jetzt Olaf Scholz (SPD) mit 43 Prozent und, gleichauf mit Scholz, Markus Söder (CSU). Maas konnte als Inhaber des wichtigsten außenpolitischen Amts daheim nicht einmal die eigenen Leute überzeugen: Er wurde erst im zweiten Wahlgang in den Bundesvorstand der SPD gewählt. Dass die neue Parteispitze, Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans, nur auf den Plätzen 17 und 18 auf der neuen Treppe gelandet sind, ist dagegen erklärbar: Die beiden Newcomer auf der Treppe waren mehr als einem Drittel der Befragten unbekannt. Esken und Walter-Borjans liegen mit jeweils 15 Prozent gleichauf mit Andreas Scheuer, dem weitaus bekannteren, aber glücklos agierenden Bundesverkehrsminister. Am unbeliebtesten ist der AfD-Parteichef Jörg Meuthen. Ihm wünschen nur 12 Prozent eine wichtige Rolle. Kantar Public befragte im Auftrag des "Spiegel" 1.053 Personen.
Politik / DEU
03.01.2020 · 18:00 Uhr
[6 Kommentare]
 
Diese Woche
23.01.2020(Heute)
22.01.2020(Gestern)
21.01.2020(Di)
20.01.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News