Streiks in Frankreich - Situation bei der Bahn verbessert

Paris (dpa) - Nach knapp sechs Wochen Dauerstreiks gegen die Rentenreform in Frankreich hat sich die Lage im Pariser Nahverkehr etwas normalisiert. Die Züge der Pariser Metro fuhren auf etlichen Linien wieder tagsüber - vorher waren sie nur zu Stoßzeiten unterwegs gewesen. Zwar waren immer noch einige große Bahnhöfe geschlossen. Im Vergleich zu den vergangenen Wochen entspannte sich die Lage jedoch deutlich. Für morgen haben Gewerkschaften wieder zu einem neuen Massenprotest gegen die Rentenreform aufgerufen.

Rente / Soziales / Streiks / Frankreich
15.01.2020 · 20:48 Uhr
[1 Kommentar]