«Spiegel»: Differenzen zwischen Bund und GM

Frankfurt/Main (dpa) - Im Tauziehen um die Zukunft des Autobauers Opel verschlechtert sich das Klima zwischen Bundesregierung und der Opel-Mutter General Motors. Das berichtet das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». Wirtschaftsstaatssekretär Jochen Homann habe nach mehreren erfolglosen Gesprächen an GM-Verhandlungsführer John Smith geschrieben, dass Kredite und Bürgschaften des Staates an Bedingungen geknüpft seien. Der künftige Eigentümer müsse gewährleisten, dass Opel als eigenständige Marke dauerhaft erhalten bleibe.
Auto / Opel
25.07.2009 · 12:48 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
19.11.2018(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×