Sachsen-Anhalt öffnet Clubs und Diskotheken

Magdeburg (dts) - Sachsen-Anhalt öffnet in der Coronakrise wieder Clubs und Diskotheken. Das teilte die Landesregierung am Dienstag mit. Ab dem 1. November können entsprechende Etablissements öffnen, wenn eine Auslastung von 60 Prozent nicht überschritten, eine Anwesenheitsliste geführt und auf Mindestabstände geachtet wird.

"Es darf wieder getanzt werden", sagte Sachsen-​Anhalts Wissenschaftsminister Armin Willingmann. Man wolle insbesondere den Universitätsstädten, wo sich viele Clubs und Diskos befänden, und den dortigen Studenten eine Perspektive geben. "Dazu gehört nicht nur das Studium im Hörsaal, sondern auch das Studium nach Feierabend, und das ist möglicherweise in einem Club zu leisten", sagte Willingmann. Auch das Prostitutionsgewerbe kann "mit entsprechendem Hygienekonzept wieder öffnen", so die Landesregierung. Mit Blick auf die Adventszeit sind auch Weihnachtsmärkte, die über ein Hygienekonzept verfügen, erlaubt, "wenn die pandemische Entwicklung dem nicht entgegensteht", wie es hieß. Über Zugangsbegrenzungen oder verstärkt eingesetztes Ordnungspersonal sollen Ansammlungen von mehr als zehn Personen verhindert werden. Die neue Corona-Verordnung tritt am 17. September in Kraft und bleibt bis 18. November gültig.
Kultur/Medien / DEU / Musik / Gesundheit / 241 / HALTOP
15.09.2020 · 13:40 Uhr
[6 Kommentare]
 

Frau in fünf Unfälle verwickelt: ein Toter

Frau in vier Unfälle verwickelt
Lienen/Lengerich (dpa) - Bei einer Unfallserie in der Nähe von Osnabrück ist am Sonntag ein Radfahrer (47) […] (08)

watchOS 7: Apple Watch Series 3 Nutzer berichten von Fehlern

Die Apple Watch Series 3 wurde letzte Woche auf watchOS 7 aktualisiert und jetzt berichten zahlreiche […] (00)
 
 
Diese Woche
28.09.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News