Pariser Eklat um Videos: Staatsanwaltschaft eingeschaltet

Paris (dpa) - Der ehemalige Pariser Bürgermeister-Kandidat der französischen Präsidentenpartei hat nach einem Eklat um anzügliche Videos eine Strafanzeige eingereicht. Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein. Benjamin Griveaux, ein Vertrauter von Staatspräsident Emmanuel Macron, stellte Anzeige wegen Verletzung der Privatsphäre. Eine Webseite hatte zuvor Screenshots von anzüglich erscheinenden Chatnachrichten veröffentlicht, die angeblich von Griveaux stammen. Außerdem zeigt sie kurze Videos, auf denen zu sehen ist, wie ein Mann masturbiert.

Regierung / Kommunen / Frankreich
15.02.2020 · 22:44 Uhr
[2 Kommentare]
 

Fast 200.000 Deutsche aus dem Ausland zurückgebracht

Neuseeland
Wellington/Johannesburg/Brüssel (dpa) - Die deutsche Regierung sammelt in der Corona-Krise weiter […] (09)

MotoGP20 stellt neuen Karrieremodus im Trailer vor

Milestone veröffentlicht einen neuen Trailer, der erstmals Features des brandneuen MotoGP20 Managerial […] (01)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News