Paris (dpa) - Der ehemalige Pariser Bürgermeister-Kandidat der französischen Präsidentenpartei hat nach einem Eklat um anzügliche Videos eine Strafanzeige eingereicht. Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein. Benjamin Griveaux, ein Vertrauter von Staatspräsident Emmanuel Macron, stellte ...

Kommentare

(2) Jewgenij · 16. Februar um 18:37
Was treiben die den da. Unglaublich und sowas lässt man noch filmen.
(1) LordRoscommon · 15. Februar um 23:41
Stellt die Website das so dar, als ob Griveaux, masturbiert? In jedem Falle gehören solche Videos nicht auf normale Websites. Ob hier neben dem Verstoß gegen jeden Datenschutz noch die (politische) Beleidigung kommt, ist tatsächlich Sache der Staatsanwaltschaft.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News