Magna legt unterschriftsreifen Opel-Vertrag vor

Rüsselsheim (dpa) - Magna hat im Rennen um einen Einstieg bei Opel einen unterschriftsreifen Vertrag vorgelegt. Demnach soll Opel weiter Teil des GM-Verbundes bleiben, bekommt aber einige Freiheiten zugestanden. So dürfte Opel die Entwicklung von Motoren und Getrieben auch an andere Unternehmen vergeben, heißt es von Magna. Die Verhandlungen mit der ehemaligen Opel-Mutter General Motors seien zäh gewesen. Aus Sicht von Kanzlerin Angela Merkel ist der Bieterwettstreit weiter offen. Im Rennen ist auch RHJ International.
Auto / Opel / Magna / GM
14.08.2009 · 01:37 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙