Kalayci: Corona darf weiterhin nicht unterschätzt werden

Berlin (dts) - Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) hat davor gewarnt, die Corona-Pandemie zu unterschätzen. "Wir haben insgesamt mehr Jüngere, die sich infizieren", sagte die SPD-Politikerin im RBB am Montag. Bei den 20- bis 24-jährigen seien es 45 Fälle pro 100.000 Einwohner.

"Bei den Älteren haben wir eine sehr geringe Infektionssituation von 4,3 im Vergleich." Aber das sei keine Entwarnung: "Das erreicht dann auch wieder die Älteren." Kalayci sprach sich dagegen aus, die Krankheit zuzulassen, um eine Durchseuchung der Bevölkerung zu erreichen. "Wenn einmal die Infektionen aus dem Ruder laufen, wird es auch schwieriger, die Älteren zu schützen. Und je älter, desto höher ist die Hospitalisierung und desto höher ist auch die Sterbensrate." Kalayci sagte, es sei nicht die Strategie der Gesundheitsverwaltung, vorhandene Krankhauskapazitäten auszulasten: "Krankenhausbett-Kapazitäten bedeutet ja nicht, unser Ziel ist, diese Krankenhausbetten voll zu kriegen, nur weil wir Kapazitäten haben. Nein, hier geht es nach wie vor darum, Krankheiten zu vermeiden."
Politik / DEU / BER / Gesundheit
14.09.2020 · 13:59 Uhr
[2 Kommentare]
 

RKI meldet 8901 Corona-Neuinfektionen: Inzidenz bei 72,0

RKI meldet 8901 Corona-Neuinfektionen: Inzidenz bei 72,0
Berlin (dpa) - Die 7-Tage-Inzidenz in Deutschland ist am fünften Tag in Folge gesunken. Das Robert Koch- […] (01)

Verleihung 2021 war auch ein „Deutscher Gründerinnenpreis“

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Gründerpreis 2021: Anna Yona, Mitgründerin von Wildling Shoes (links) und […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News