Bundesregierung: Präferenz für Magna

Berlin (dpa) - Im Opel-Übernahmepoker geht die Bundesregierung mit einer Präferenz für den Zulieferer Magna in die Gespräche mit General Motors. Das sagte Regierungssprecher Ulrich Wilhelm kurz vor dem Treffen im Berliner Kanzleramt. Die Einschätzung der Regierung habe sich nach einer ersten Bewertung der drei eingereichten Angebote bestätigt. Auch die Länder mit Opel-Standorten hatten sich für Magna ausgesprochen. Im Rennen sind außerdem noch der belgische Finanzinvestor RHJI und der chinesische Hersteller BAIC.
Auto / Opel
22.07.2009 · 14:14 Uhr
[3 Kommentare]
 
Diese Woche
17.07.2018(Heute)
16.07.2018(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙