Brüderle verärgert über hohe Spritpreise zu Ostern

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle ist über die Preissprünge bei den Spritpreisen gerade zum Beginn von Ferienzeiten wie Ostern verärgert. Angebot und Nachfrage müssten in einer Marktwirtschaft den Preis bestimmen, nichts anderes - auch kein Feiertagskalender. Das sagte Brüderle der «Welt am Sonntag». Er erwartet nun vom Bundeskartellamt Aufklärung. Die Behörde wird die Ergebnisse einer Marktstudie zu den Spritpreisen im Mai präsentieren. In der Studie wird laut «Welt am Sonntag» festgestellt, dass es keine Hinweise auf Preisabsprachen zwischen den Mineralölkonzernen gab.

Auto / Verbraucher
17.04.2011 · 04:21 Uhr
[3 Kommentare]
 

China wird keine Kohlekraftwerke im Ausland mehr bauen

UN-Vollversammlung
New York/Peking (dpa) - China will nach den Worten von Präsident Xi Jinping keine neuen Kohlekraftwerke im […] (07)

Apple soll an einer iPhone-Funktion zur Erkennung von Depressionen arbeiten

Nach einem Bericht des Wall Street Journal soll Apple an einer neuen Funktion beim iPhone arbeiten, die […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
23.09.2021(Heute)
22.09.2021(Gestern)
21.09.2021(Di)
20.09.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News