Zehn Menschen bei Erdrutschen in Bangladesch getötet

Dhaka (dts) - In Bangladesch sind heute Morgen zehn Menschen bei Erdrutschen ums Leben gekommen. Wie die Nachrichtenagentur "United News of Bangladesh" berichtet, ereigneten sich die Erdrutsche in der Bandarban-Provinz. Bisher gibt es noch keine weitere Informationen über Verletzte oder die Höhe des entstandenen Sachschadens. Die Provinz Bandarban liegt knapp 250 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Dhaka. In Bangladesch kommt es immer wieder zu von starken Regenfällen verursachten Schlammlawinen.
Bangladesch / Naturkatastrophe
31.07.2009 · 11:24 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
14.11.2018(Heute)
13.11.2018(Gestern)
12.11.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×