Unfall am Set: Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Auch der Regisseur Joel Souza wurde verletzt. Wie es dazu kam ist völlig unklar.

Am Set des Films Rust ereignete sich ein unfassbarer Unfall. Alec Baldwin feuerte am Donnerstag während der Dreharbeiten zu einer Szene in New Mexico eine Requisitenpistole ab, er traf die Kamerafrau Halyna Hutchins, die im Krankenhaus in der University of New Mexico in Albuquerque verstarb. Außerdem verwundete er Regisseur Joel Souza. Das Büro des Sheriffs sagte in einer Erklärung, dass Hutchins und Souza „erschossen wurden, als Alec Baldwin, 68, Produzent und Schauspieler eine Requisitenfeuerwaffe abfeuerte“. Die Zeitung ‚Santa Fe New Mexican‘ berichtete, dass Baldwin von Ermittlern befragt wurde und in Tränen ausgebrochen war.

Bei dem Vorfall wurde niemand festgenommen und es wurde keine Anklage erhoben, teilte das Büro mit. Kriminalbeamte befragten Zeugen, und der Vorfall wird nach Angaben des Sheriff-Büros weiterhin „offen und aktiv“ untersucht. Der Tod von Hutchins wurde vom Büro des Sheriffs und von der International Cinematographers Guild, Local 600, bestätigt. Rust Movie Productions LLC, die Produktionsfirma hinter dem Film, gab am Donnerstagabend eine Erklärung ab, in der sie sagte, dass die Besetzung und die Crew „am Boden zerstört“ seien und dass das Unternehmen uneingeschränkt mit den Ermittlungen kooperiere. Man habe die Dreharbeiten auf unbestimmte Zeit eingestellt und werde allen, die mit dem Film zu tun haben, Beratungsdienste anbieten.

„Wir erhielten heute Abend die verheerende Nachricht, dass eines unserer Mitglieder, Halyna Hutchins, die Director of Photography bei einer Produktion namens ‚Rust‘ in New Mexico, an den am Set erlittenen Verletzungen gestorben ist“, sagte John Lindley, der Präsident der Gilde, und Rebecca Rhine, die Geschäftsführerin, in einer Erklärung. „Die Details sind derzeit unklar, aber wir arbeiten daran, mehr zu erfahren, und wir unterstützen eine vollständige Untersuchung dieses tragischen Ereignisses. Das ist ein schrecklicher Verlust und wir trauern um ein Mitglied unserer Gildenfamilie.“

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist nicht bekannt. Die Produktionsfirma gab am Donnerstagnachmittag ihre erste Erklärung ab: „Heute gab es einen Unfall am New Mexico-Set von ‚Rust‘, bei dem es um die Fehlzündung einer Requisitenpistole mit Platzpatronen ging.“

Baldwin ist Co-Produzent des Films Rust und spielt darin den berüchtigten Outlaw Rust, dessen 13-jähriger Enkel wegen eines versehentlichen Mordes verurteilt wurde. Jensen Ackles spielt einen US-Marshal und Travis Fimmel spielt einen Kopfgeldjäger, der den beiden auf den Fersen ist, als Rust versucht, seinen Enkel aus dem Gefängnis zu befreien. Auf der Flucht entsteht zwischen dem Gesetzlosen und seinem entfremdeten Enkel eine unerwartete Bindung.
News / Vermischtes
[quotenmeter.de] · 22.10.2021 · 08:09 Uhr
[8 Kommentare]
 
SPD-Parteitag stimmt für Ampel-Koalition im Bund
Berlin (dpa) - Als erste der drei Ampel-Parteien hat die SPD dem Koalitionsvertrag mit Grünen […] (10)
Guillermo del Toro: So emotional wird sein ‚Pinocchio’-Film
Guillermo del Toro
(BANG) - Guillermo del Toro gesteht, dass er jedes Mal bitterlich weinen muss, wenn er seinen ‚Pinocchio‘- […] (00)
 
 
Suchbegriff