Städtebund fordert Einigung bei Schulobst-Streit

Berlin (dpa) - Städte und Kommunen fordern ein rasches Ende des Streits über die Finanzierung von Schulobst. Bund und Länder sind sich nicht einig, wer die Maßnahme finanzieren soll. Für Schüler und Eltern soll sie kostenlos sein. Man brauche eine schnelle Einigung im Vermittlungsausschuss, damit das Gesetz noch in dieser Legislatur verabschiedet werden könne. Das sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, der «Passauer Neuen Presse».
Ernährung / Schulen
21.07.2009 · 07:17 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
18.10.2018(Heute)
17.10.2018(Gestern)
16.10.2018(Di)
15.10.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×