Nachterstedt-Häuser werden nicht gesprengt

Nachterstedt (dpa) - Die sieben evakuierten Häuser der Unglückssiedlung in Nachterstedt werden nicht gesprengt. Man habe nicht die Absicht, die Häuser in die Luft zu jagen, heißt es von der Bergbau-Gesellschaft LMBV. Auch an der Böschung des Erdrutschgebietes sei kein Einsatz von Sprengmitteln geplant. Vor einer Woche hatten am Concordia-Tagebausee gigantische Erdmassen nachgegeben. Zwei Häuser wurden in die Tiefe gerissen. Drei Bewohner kamen ums Leben. Dutzende weitere Anwohner mussten ihre Häuser verlassen.
Notfälle
25.07.2009 · 15:24 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
22.08.2018(Heute)
21.08.2018(Gestern)
20.08.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙