News
 

Massive Proteste im Iran

Unruhen in Teheran
Hamburg (dpa) - Die Protestwelle im Iran gegen den wiedergewählten Präsidenten Ahmadinedschad schwillt an: Erneut gingen zehntausende Anhänger der Opposition um Mussawi in Teheran und anderen Städten auf die Straße. Mussawis Lager wirft Ahmadinedschad massiven Wahlbetrug vor. Ein massives Polizeiaufgebot stand bereit. Ausländischen Medien war es untersagt, über nicht genehmigte Kundgebungen zu berichten. Mindestens sieben Menschen sollen gestern bei Protesten getötet worden sein.
Konflikte / Wahlen / Iran
16.06.2009 · 21:45 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen