Immer mehr berufliche E-Mails in Deutschland

Berlin (dts) - Die Anzahl der beruflichen E-Mails in Deutschland steigt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Durchschnittlich 42 Mails gehen demnach täglich in jedem beruflichen Postfach ein, vor zwei Jahren lag die Anzahl noch bei 26, 2018 bei 21 und 2014 bei 18 Mails.

Auch nach dem Ende der coronabedingten Einschränkungen sei die "E-Mail-Flut" damit nochmals angewachsen, so der Branchenverband. Laut den Umfrage-Ergebnissen erhalten fünf Prozent der Berufstätigen weniger als zehn E-Mails pro Tag. Bei 28 Prozent sind es zwischen zehn und 24 Mails, bei einem Viertel (24 Prozent) zwischen 25 und 49 Mails pro Tag. Zwischen 50 und 74 Nachrichten finden 13 Prozent täglich im beruflichen Mailpostfach, zwischen 75 und 99 Mails fünf Prozent. Jeder Zwölfte (8 Prozent) empfängt 100 und mehr geschäftliche Mails am Tag. 14 Prozent der Berufstätigen kommunizieren dagegen im beruflichen Zusammenhang nicht per E-Mail. Für die Erhebung befragte Bitkom Research 1.007 Personen ab 16 Jahren in Deutschland, darunter 497 berufstätige Internetnutzer.

Wirtschaft / DEU / Internet
21.03.2023 · 10:40 Uhr
[1 Kommentar]
 
Kühnert verteidigt Scholz: «Nicht der lauteste Maxe sein»
Berlin (dpa) - Angesichts der Debatte um das Heizungsgesetz hat SPD-Generalsekretär Kevin […] (00)
Sophia Thiel: Ehrlicher Einblick in Essstörung
Sophia Thiel
(BANG) - Sophia Thiel spricht offen über ihre Essstörung. Die gebürtige Rosenheimerin wurde 2014 als […] (00)
Esken will Aufsichtsbehörde für Künstliche Intelligenz
Berlin (dpa) - SPD-Chefin Saskia Esken plädiert für die Einrichtung einer Aufsichtsbehörde für […] (00)
Bundesliga-Aufsteiger Heidenheim - ein Fußball-Märchen
Regensburg (dpa) - Holger Sanwald kam sich vor wie im «Märchen». Beim 1. FC Heidenheim und […] (02)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
30.05.2023(Heute)
29.05.2023(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News