freenet-Aktie gefragt: freenet tilgt nach Sunrise-Verkauf Schulden von mehreren hundert Millionen Euro

Der durchschnittliche Zinssatz des Kredits belief sich zuletzt auf 1,6 Prozent. Wie freenet weiter mitteilte, ist eine weitere Rückführung von Finanzschulden von 200 Millionen Euro spätestens im März 2021 geplant. freenet hatte mit dem Verkauf seiner Sunrise-Aktien an den US-Kabelkonzern Liberty Global umgerechnet etwa 1,1 Milliarden Euro in bar eingenommen.

freenet-Aktie im Plus nach Schuldenabbau

Die Aktien von freenet haben am Freitag positiv auf die erwartete Meldung vom Schuldenabbau des Mobilfunkanbieters reagiert. Im XETRA-Handel gewannen sie letztlich 0,85 Prozent auf 17,20 Euro.

Da derzeit keine geeigneten Übernahmeziele in Sicht seien, rechne er mit einer Verdreifachung des derzeitigen Aktienrückkaufprogramms von 100 Millionen Euro, prognostizierte ein Händler am Morgen. Damit winke den Aktionären eine Gesamtrendite aus Dividenden und Aktienrückkäufen von rund 20 Prozent. Dieses Potenzial sei noch nicht im derzeitigen Aktienkurs eingepreist, betonte der Experte.

(Dow Jones / dpa-AFX Broker)

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 20.11.2020 · 21:20 Uhr
[3 Kommentare]
 

Raab: EU muss für Brexit-Handelspakt Pragmatismus zeigen

Brexit
London (dpa) - In der Endphase der Gespräche über einen Brexit-Handelsvertrag hat der britische […] (11)

Apple Watch rettet Mann mit hoher Herzfrequenz das Leben

Die Apple Watch des 25-jährigen Zachary Zies verzeichnnete eine Ruhefrequenz seines Herzens von 210 […] (04)
 
 
Diese Woche
30.11.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News