Einzelhandel trotz gedämpfter Konjunkturerwartungen optimistisch

Berlin (dts) - Der Einzelhandelsverband (HDE) hält an seiner Prognose fest, wonach die Branche in diesem Jahr insgesamt ein Umsatzwachstum von 1,5 Prozent verzeichnen wird. "Der Binnenmarkt wird auch in der Pandemie die Konjunktur stützen", sagte Hauptgeschäftsführer Stefan Genth dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagausgaben). "Die Verbraucher haben im vergangenen Jahr 100 Milliarden Euro zusätzlich auf die Sparkonten gelegt. Der private Konsum hat daher eine solide Basis", so Genth.

Wachstumstreiber bleibt laut HDE vor allem der Online-Handel, der seine Umsätze 2021 demnach um fast 20 Prozent steigern wird. Für das Weihnachtsgeschäft macht der Verband Hoffnung: Für die Verbraucher sei wichtig zu wissen, "dass der Einzelhandel trotz einiger logistischer Herausforderungen sehr gut für das Weihnachtsgeschäft aufgestellt ist und mit vielen Geschenkideen in den Regalen bereitsteht".
Wirtschaft / DEU / Unternehmen / Wirtschaftskrise
15.10.2021 · 00:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
Wahl in Usbekistan: Endergebnis und OSZE-Urteil erwartet
Schawkat Mirsijojew
Taschkent (dpa) - Bei der Präsidentenwahl in der zentralasiatischen Republik Usbekistan wird nach einem […] (00)
Design-Prototyp des Apple Videopad 2 wird versteigert
Im Jahr 1994 hatte Apple an einem VideoPad PDA gearbeitet und das Ergebnis war das Videopad 2, wovon jetzt ein Design-Prototyp vom US-Auktionshaus Bonhams in einer Auktion versteigert wird. Ein Apple- […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
25.10.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News