52 Unionsabgeordnete für Änderung des Infektionsschutzgesetzes

Berlin (dts) - Die Initiative zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes, die dem Bund mehr Einfluss im Pandemie-Krisenmanagement geben soll, wird von 52 Unionsabgeordneten unterstützt. Das sagte Mitinitiator Norbert Röttgen (CDU) der "Welt" (Freitagausgabe). Demnach wurde ein Schreiben mit den 52 Unterschriften an Fraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) und Landesgruppenchef Alexander Dobrindt (CSU) versandt.

Insgesamt hatte sich die Gruppe um Röttgen an rund 100 Abgeordnete gewandt, die gesamte Fraktion wurde nicht angeschrieben. 48 Abgeordnete haben sich demnach nicht zurückgemeldet. Dezidierte Ablehnung des Vorschlags kam von einem Parlamentarier, ein weiterer zeigte sich laut Zeitung "eher ablehnend".
Politik / DEU / Gesundheit
08.04.2021 · 14:18 Uhr
[0 Kommentare]
 

Journalist in Athen auf offener Straße erschossen

Blaulicht Polizei
Athen (dpa) - Ein griechischer Blogger und Journalist ist am Freitagmittag vor seinem Haus in Athen […] (04)

Emma Roberts: Neue Romantik-Komödie!

Emma Roberts
(BANG) - Emma Roberts ist in der romantischen Komödie ‘About Fate’ mit von der Partie. Die 30-jährige […] (01)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News