Inzwischen dürfte jeder wissen, dass die Absicherung des Alters durch die staatliche Rente schon lange nicht mehr gewährleistet ist. Jeder muss selber Vorsorge treffen. Doch nicht nur die Absicherung des Alters steht zur Debatte. Auch die Versorgung von Hinterbliebenen, die Absicherung im Falle ...

Kommentare

(11) MrNiceGuy30 · 31. Oktober 2017
So wie die Weltlage ist fällt es doch immer schwerer an die Zukunft zu denken und zu investieren und auch hier im Land wird alles stetig unsicherer aber dennoch gute Tips dabei.
(10) PfauDaniel1 · 11. Februar 2017
bei der lebenslange lohnt sich das nicht mehr
(9) arkadas2002 · 04. Oktober 2015
immer sparen
(8) illmerdd · 10. September 2015
Für die Absicherung der Hinterbliebenen (und nur in den Lebensphasen in denen es nötig ist...) eine gute Risiko-LV !!! Und für "das Ansparen" fürs Alter bloß keine deutsche Lebens- oder Rentenversicherung (da kann der Vater Staat jederzeit zugreifen, wenn`s mal schlimm kommt...) sondern andere Sparformen !!!
(7) blonderbengel · 05. September 2015
Man bekommt fast keine Zinsen mehr!
(5) k470294 · 29. Juli 2015
inzischen ist es wichtig für die Altersvorsorge und die Absicherung der Hinterbliebenen zu Sorgen deshalb sollte man zumindest eine Risikolebensversicherung , Private Rentenversicherung haben
(4) blonderbengel · 25. Juli 2015
Eine Lebensversicherung ist heutzutage wichtig. Gerade für die Hinterbliebenen.
(3) multichrom · 31. Mai 2015
Ich habe mich bei der Überlegung zur Altersvorsorge GEGEN eine Lebensversicherung entschieden und mich in der Hauptsache auf einen flexiblen Riester-Vertrag eingeschossen. Mein persönliches Handicap: Riester gibt es erst seit 2004 - da war ein Drittel meines Lebens bereits um. Wer sich als heutiger Schulabgänger (16-18) für Riester entscheidet, zahlt zum einen länger ein (und kann dies angepaßt an sein Einkommen tun) und ist zum anderen besser bedient als mit einer Lebensversicherung.
(2) Irgendware · 31. Mai 2015
Also bei den Momentanen Renditen lohnt sich sowas eher nicht. Ich hatte mal einen Rürup Vertrag mit Lebensversicherungskomponente - erst nach einiger Zeit hatte ich die Berechnung verstanden und gemerkt, dass ich jedes Jahr (trotz damals noch 4% Garantiezins) wegen der hohen Verwaltungskosten Verlust mache. Den Vertrag habe ich dann schnell eingefroren
(1) Das_Ding · 31. Mai 2015
Aber wie sicher sind denn die Privaten anbieter ? Gibt es da Garantien?