Söder: Streit zwischen Laschet und Merkel "sehr seltsam"

München (dts) - CSU-Chef Markus Söder hat einen einheitlichen Pandemie-Plan für Deutschland gefordert - und dabei auch den CDU-Vorsitzenden Armin Laschet kritisiert. Er finde es "sehr seltsam", wenn der CDU-Vorsitzende mit der CDU-Kanzlerin ein halbes Jahr vor der Wahl streite, sagte Söder am Dienstag in München. Er forderte ein gemeinsames Vorgehen von Bund und Ländern.

"Wir brauchen einen Pandemie-Plan für Deutschland, und nicht 16", so der bayerische Ministerpräsident. Es sei auch nicht gut, wenn Bund und Länder über Maßnahmen streiten. Merkel hatte den Ministerpräsidenten am Sonntag in der ARD-Sendung "Anne Will" eine zu abwartende Haltung in der Coronakrise vorgeworfen und sie zu einer härteren Gangart aufgefordert. Dabei hatte sie auf Nachfrage auch explizit Laschet genannt. Dieser hatte später deutlich gemacht, an seiner Corona-Strategie festhalten zu wollen.
Politik / DEU / Gesundheit
30.03.2021 · 12:19 Uhr
[4 Kommentare]
 

Kramp-Karrenbauer stellt Nutzung von Nord Stream 2 in Frage

Bundesverteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer
Paris (dpa) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat in Paris die Nutzung der umstrittenen […] (03)

„Konsequent gegen Hater im Netz“: RTLZWEI startet Anti-Hass-Kampagne

RTLZWEI hat die crossmediale Informations- und Sensibilisierungskampagne „Hass hat Hausverbot“ ins Leben […] (00)
 
 
Diese Woche
20.04.2021(Heute)
19.04.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News