Schweden registriert mehr als 4000 Corona-Todesfälle

Stockholm (dpa) - In Schweden sind bislang 4029 Menschen an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Das teilten die Gesundheitsbehörden in Stockholm mit.

Die Rate der registrierten Sterbefälle ist in Schweden um ein Vielfaches höher als etwa in Norwegen oder Deutschland. Anders als in vielen anderen Ländern hat die Regierung in Schweden beispielsweise nicht die Schulen geschlossen, sondern die Bürger lediglich gebeten, Abstand zu halten und die Hände zu waschen.

In Schweden kamen bislang 40 Todesfälle auf 100.000 Einwohner. In Norwegen sind es 4,4, in Deutschland rund 10 von 100.000. Die schwedische Strategie ist deshalb heftig umstritten.

Staatsepidemiologe Anders Tegnell sieht die Entwicklung dennoch positiv. Die Zahl der Ansteckungen und der Todesfälle in den Altersheimen sei rückläufig. Rund 34.000 Infektionen wurden bislang registriert.

Wissenschaft / Gesundheit / Krankheiten / Corona / Covid-19 / Tote / Schweden
25.05.2020 · 16:07 Uhr
[7 Kommentare]
 

G7 unterstützt ärmere Länder mit einer Milliarde Impfdosen

Boris Johnson
Carbis Bay (dpa) - Im Kampf gegen die Corona-Pandemie stellt die G7-Gruppe ärmeren Ländern mindestens eine […] (05)

Vertigo Games geben Neuigkeiten zu ihrem 2021er Line-Up an VR-Spielen bekannt

Vertigo Games, der auf die Produktion und das Publishing hochwertiger VR-Produkte spezialisierte Zweig der […] (00)
 
 
Suchbegriff