Schreiber drohen bei Verurteilung bis zu 15 Jahre Haft

Augsburg (dts) - Dem ehemaligen Waffenlobbyisten Karlheinz Schreiber drohen bei einer Verurteilung wegen Steuerhinterziehung und Bestechung maximal 15 Jahre Haft. Das sagte soeben Oberstaatsanwalt Reinhard Nemetz in Augsburg. Laut Angaben des Gerichts würde sich Schreiber in einem guten Gesundheitszustand befinden, einer Anklage würde daher nichts im Wege stehen. Bei der Terminierung des Prozesses gegen Schreiber würde nach Aussage des Augsburger Gerichts die Bundestagswahl im September "keine Rolle" spielen. Der 75-Jährige war in der vergangenen Nacht aus Kanada nach Deutschland ausgewiesen worden. Schreiber gilt als eine Schlüsselfigur in der CDU-Spendenaffäre, die 1999 aufgedeckt wurde. Bis Mitte der 90er Jahre soll er mit ausländischen Tarnfirmen Geld an deutsche Politiker verteilt haben.
DEU / Parteien / CDU / Spendenskandal
03.08.2009 · 14:26 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×