Saugroboter Proscenic M8 Pro im Test

Saugroboter sind im Trend, denn sie erledigen, ganz nebenbei, das Staubsaugen. Der Staub- und Wischroboter Proscenic M8 Pro kann den Boden sogar feucht wischen und lässt sich intuitiv per App steuern. So wird ein großer Anteil der Hausarbeit schon ganz nebenbei automatisch erledigt und es bleibt im Alltag mehr Zeit für andere Dinge.

Technische Details

Der Proscenic M8 Pro bietet eine Akkulaufzeit von etwa 270 Minuten. Das reicht aus für mittlere bis größere Wohnungen von über 100 Quadratmeter. Wie lange der Akku tatsächlich hält, ist von verschiedenen Faktoren abhängig, etwa von der eingestellten Saugkraft und der Wischfunktion. Die Saugkraft lässt sich zwischen 1000 Pa für leicht verschmutzte Hartböden bis 3000 Pa, empfehlenswert für Teppiche, variieren.

Das Gerät selbst hat einen Durchmesser von knapp 35 Zentimeter und ist 9,8 Zentimeter hoch. Dabei fällt der oben herausstehende "Laserturm" auf, der zur Orientierung dient. Dieser ist durch extra Anprallsensoren vor Beschädigungen geschützt. Zudem wird damit verhindert, dass der Saugroboter unter Möbeln stecken bleibt.

Ein Leichtgewicht ist der Saugroboter nicht, denn er bringt knapp 6,7 Kilogramm auf die Waage. Das ist aber auch dem großen 5200 mAh Akku zu schulden, der für eine besonders lange Reinigungsleistung sorgt. Bei der Reinigung erreicht der Saugroboter ungefähr 63 Dezibel an Lautstärke. Damit ist er deutlich leiser als ein herkömmlicher Bodenstaubsauger.

Das Wasser für die Wischfunktion wird durch einen separaten Motor während der Reinigung gleichmäßig auf das Wischtuch aufgebracht. So ist das Wischtuch stets ausreichend feucht und die Böden am Schluss strahlend sauber. Wie viel Wasser für das Bodenwischen verwendet werden soll, lässt sich per App individuell steuern. Der Wassertank fasst 300 Milliliter, der Schmutzbehälter ungefähr 280 Milliliter. Das Gerät ist mit einem HEPA-Filter versehen.

Lieferumfang

Der M8 Pro kommt mit einem Ersatzfilter, zwei Wischtüchern und einer Fernbedienung daher. Dazu gehört außerdem die multifunktionale Basisstation inklusive Netzteil. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten sind mehrere Schmutzbeutel, welche in die Basisstation gehören. Ebenfalls dabei ist ein Ersatz-Bürstenkopf.

Das kann der Proscenic M8 Pro

Der Saugroboter kann staubsaugen und den Boden feucht wischen. Anders als bei anderen Saug- und Wischrobotern ist es hier nicht nötig, den Staubbehälter gegen den Wasserbehälter zu tauschen und sich für eine der beiden Funktionen zu entscheiden. Der M8 Pro kann sowohl saugen und wischen in einem Arbeitsgang, ohne dass ein Tausch der Behälter notwendig ist. Realisiert wird das mit einem Kombi-Behälter mit einem Zwei-Kammer-System: in die eine Kammer gelangt der eingesaugte Schmutz, im anderen befindet sich das Frischwasser zum Wischen.

Ausgestattet mit Laser-Sensoren scannt der M8 Pro seine Umgebung genau ab, um ein optimales Reinigungsergebnis zu erzielen. Während der Reinigung kann der Saugwischer kleinere Hindernisse wie Übergänge in andere Räume oder Teppichkanten bis 2 Zentimeter überwinden. Anprallsensoren sorgen dafür, dass das Gerät beim Zusammenstoß mit Möbeln oder Wänden die Richtung ändert und um die Hindernisse herum manövriert. Weitere Sensoren verhindern Stürze bei Treppen oder anderen höheren Kanten.

Durch die intelligente Laser-Orientierung reinigt der M8 Pro von Proscenic jeden Winkel eines Raumes, es wird keine Stelle vergessen. Die Bewegungen sind sinnvoll angeordnet, zielgerichtet und keinesfalls wahllos. Der gesamte Raum wird systematisch abgefahren und so optimal gesaugt und gewischt.

Steuerung

Der Saugwischer Proscenic M8 Pro kann über die Fernbedienung gesteuert werden. Hier lassen sich die bereits eingespeicherten Programme aufrufen und starten. Eine weitere Möglichkeit ist, das Gerät per Sprachbefehl zu bedienen, sofern es mit dem Amazon Alexa System verbunden ist.

Über die App auf dem Smartphone sind umfassendere Einstellungen möglich. Hier können die Räume eingespeichert werden, deren Karten das Gerät per Laser-Scan selbst erstellt. Sind die Karten gespeichert, können hier Zeit- und Reinigungspläne erstellt werden. Zudem lässt sich das aktuelle Programm auch von Staubsaugen auf Wischen per App umstellen. Durch die Einrichtung von Sperren ist es möglich, gewisse Räume oder Bereiche von der Reinigung vollständig auszuschließen oder in diesen Bereichen lediglich zu staubsaugen, aber nicht zu wischen.

Die Basisstation

Herzstück des M8 Pro von Proscenic ist die Basisstation. Hier wird das Gerät bis zum nächsten Einsatz geladen. Zudem saugt die Station den eingesaugten Schmutz im Schmutzbehälter ab. In der Basis befindet sich ein wechselbarer Beutel, in welchem der abgesaugte Schmutz hygienisch aufgefangen wird. Bei täglicher Reinigung und normalem Schmutzaufkommen gibt der Hersteller an, dass der Beutel mit einem Fassungsvolumen von 4,3 Litern bis zu 90 Tage hält. Die Entsorgung des Schmutzes ist dank des Beutels besonders einfach und hygienisch. Der Beutel kann einfach im Hausmüll entsorgt werden.

Bei Programmstart fährt der M8 Pro selbstständig aus der Basisstation und beginnt mit der Reinigung direkt vor Ort oder im eingestellten Bereich. Hat der Saugroboter seinen Plan abgearbeitet, kehrt er zur Station zurück. Das ist ebenso der Fall, wenn der Akku fast leer oder der Schmutzbehälter voll ist.

Fazit

Der Proscenic M8 Pro ist ein kleiner, aber sinnvoller Haushaltshelfer, der im Alltag viel Arbeit abnehmen kann. Neueste Technik und eine intelligente Steuerung bieten dem Nutzer die Möglichkeit, das Gerät individuell anzupassen.

Haushalt / Saugroboter
16.05.2022 · 15:13 Uhr
[0 Kommentare]
Anzeige
 
US-Regierung schließt neue Offshore-Bohrungen nicht aus
Washington (dpa) - Die Regierung von US-Präsident Joe Biden schließt Medienberichten zufolge […] (02)
DIGIMON SURVIVE – Seht mehr von der Welt im brandneuen Trailer
Bandai Namco Europe veröffentlicht einen neuen Trailer zu DIGIMON SURVIVE, in dem Spielerinnen und […] (01)
 
 
Suchbegriff