RKI-Chef fürchtet "Wendepunkt" - Plädoyer gegen Lockerungen

Berlin (dts) - RKI-Chef Lothar Wieler sieht Deutschland an einem möglichen "Wendepunkt" - und plädiert gegen Lockerungen. Die Corona-Neuinfektionszahlen in Deutschland würden nicht mehr wie in den letzten Wochen sinken, sondern eher stagnieren, in einigen Regionen stiegen sie sogar, sagte Wieler am Freitag in Beisein des Bundesgesundheitsministers vor Journalisten in Berlin. Ob dies an den Virus-Mutationen liege, wisse man jedoch noch nicht.

Die zuerst in Großbritannien entdeckte Virus-Variante B117 breite sich allerdings "rasant" aus. "B117 ist noch ansteckender und wahrscheinlich auch gefährlicher", sagte Wieler. Man müsse sich darauf einstellen, dass die Bekämpfung der Pandemie dadurch schwieriger werde. Erneut rief der RKI-Chef dazu auf, auf Reisen zu verzichten - und auf Lockerungen. "Jede unbedachte Lockerung beschleunigt das Virus und wirft uns zurück", so Wieler. Er erwarte wegen der Virus-Mutationen in den nächsten Wochen auch mehr Ausbrüche unter jungen Leuten.
Politik / DEU / Gesundheit
19.02.2021 · 09:55 Uhr
[10 Kommentare]
 

Australiens Premier: Verständnis für Impf-Exportstopp

Astrazeneca
Brüssel/Rom (dpa) - Italien hat mit dem Exportstopp für Corona-Impfstoff des Herstellers Astrazeneca […] (21)

Apex Legends – Chaostheorie-Sammel-Event zum Start der Nintendo Switch Version

Anlässlich der Veröffentlichung von Apex Legends für Nintendo Switch am 9. März veranstalten EA und Respawn Entertainment das Chaostheorie-Sammel-Event. Vom 9. bis 23. März feiert es Caustic, den […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News