Nach Feuerkatastrophe in Zoo - Ermittlungen laufen

Krefeld (dpa) - Nach dem verheerenden Brand im Affenhaus in der Silvesternacht bleibt der Krefelder Zoo heute geschlossen. Bei dem Feuer waren mehrere Affen gestorben, darunter Orang-Utans, Gorillas und ein Schimpanse. Kriminalpolizei und Sachverständige untersuchten den Brandort, Ergebnisse werden für heute erwartet. Es entstand ein Millionenschaden. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. Gestern hatten sich mögliche Brandverursacher bei der Polizei gemeldet. Die Ermittler meinen, dass eine Himmelslaterne den Brand ausgelöst haben könnte. Diese sind in Deutschland verboten.

Brände / Notfälle / Tiere / Deutschland / Nordrhein-Westfalen
02.01.2020 · 04:44 Uhr
[0 Kommentare]
 

Rund 738 Neuinfektionen in Deutschland

Menschenmenge
Berlin (dpa) - Die Zahl der Neuinfektionen verharrt in Deutschland weiter auf vergleichsweise niedrigem […] (05)

Joshua Jackson: Darüber kommt er nie hinweg

Joshua Jackson
(BANG) - Joshua Jackson wird nie darüber hinweg kommen, dass sein Vater ihn und seine Familie einst […] (00)