Merkel: «Höhere Steuern wären der falsche Weg»

München (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Staatsverschuldung zur Bewältigung der Wirtschaftskrise verteidigt. Man müsse auch neue Schulden in Kauf nehmen, um Wachstum anzustoßen, sagte sie dem «Focus». Es wäre ein schwerer Fehler, meint Merkel, jetzt die «zarten Ansätze des Aufschwungs» kaputt zu machen, indem man wegen der Schulden die Steuern erhöht. Die Neuverschuldung müsse jedoch «spätestens 2011 wieder sinken».
Parteien / CDU / Steuern
15.08.2009 · 04:50 Uhr
[2 Kommentare]
 
Familien stehen durch steigende Preise unter Druck
Berlin (dpa) - Die steigenden Preise infolge des Krieges in der Ukraine und der Corona-Pandemie […] (11)
Datendienst soll Genehmigung von Drohnen-Flügen erleichtern
Düsseldorf (dpa) - Die gesetzlich vorgeschriebene Risikoprüfung für die meisten kommerziellen […] (00)
Miley Cyrus: Neues Album mit Trennungssongs
Miley Cyrus Album
(BANG) - Miley Cyrus wird Berichten zufolge ein neues Album voller Trennungssongs veröffentlichen. Die 30- […] (00)
Tennis-Ikone Navratilova von Krebserkrankung geheilt
London (dpa) - Tennis-Ikone Martina Navratilova hat vorerst den Krebs besiegt. «Soweit sie es […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
21.03.2023(Heute)
20.03.2023(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News