Merkel: «Höhere Steuern wären der falsche Weg»

München (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Staatsverschuldung zur Bewältigung der Wirtschaftskrise verteidigt. Man müsse auch neue Schulden in Kauf nehmen, um Wachstum anzustoßen, sagte sie dem «Focus». Es wäre ein schwerer Fehler, meint Merkel, jetzt die «zarten Ansätze des Aufschwungs» kaputt zu machen, indem man wegen der Schulden die Steuern erhöht. Die Neuverschuldung müsse jedoch «spätestens 2011 wieder sinken».
Parteien / CDU / Steuern
15.08.2009 · 04:50 Uhr
[2 Kommentare]
 
Diese Woche
21.11.2018(Heute)
20.11.2018(Gestern)
19.11.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×