News
 

Kritik an Flugverboten wird lauter

Landung trotz Sperre
Eine Boeing 737/800 ist als erste Passagiermaschine seit dem Beginn des Flugverbot wegen der Aschewolke am Sonntag auf dem Flughafen in Hannover gelandet.
Hamburg (dpa) - Mehr als drei Tage legt die Vulkanasche aus Island den Luftverkehr über weiten Teilen Europas schon lahm. Was als Touristen-Attraktion begann, ist zu einer Naturgewalt geworden, die Mensch und Maschinen in Schach hält. Behörden und Airlines streiten über den Flugstopp. In Deutschland lockerte die Flugsicherung das Verbot nur kurzzeitig.
Vulkane / Luftverkehr / Island / Großbritannien
18.04.2010 · 22:10 Uhr
[6 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.04.2018(Heute)
25.04.2018(Gestern)
24.04.2018(Di)
23.04.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen