ISS-Außeneinsatz verkürzt

Washington (dpa) - Zwei Astronauten der Raumfähre «Endeavour» haben einen dritten Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS früher als geplant beendet. Wegen eines Problems mit dem Raumanzug blieb ein Teil der Arbeit unverrichtet: Ursprünglich sollten als Hauptaufgabe vier mit einem Sonnenflügel verbundene Batterien ausgetauscht werden. Nach dem Auswechseln von nur zwei rief die NASA das Duo vorsichtshalber in die ISS zurück. Der Außeneinsatz dauerte knapp sechs Stunden.
Raumfahrt / USA
23.07.2009 · 02:49 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙